TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

Aktuell

Herren1: Sieg nach Rückstand

Maier_Leon.jpg

Die Backnanger Kreiszeitung schreibt am 13.05.2019    TSG dreht mit Energieleistung das Spiel    Fußballer aus Backnang landen gegen Germania Friedrichstal einen 2:1-Heimsieg und hoffen auf den Verbleib in der Oberliga   Das Zittern unterm Murrtalviadukt geht weiter. Mit einem 2:1-Sieg gegen den FC Germania Friedrichstal wahrte die TSG Backnang ihre Chance auf den Verbleib in der Fußball-Oberliga. In einem nervenaufreibenden Spiel gingen die Gäste zwar in Führung, doch Leon Maier und Mario Marinic belohnten die Energieleistung ihres Teams mit zwei Treffern.
Von Dieter Gall

Ein Kellerduell mit allem, was ein Fußballspiel so interessant macht, wurde den Backnanger Anhängern geboten. Ein Rückstand, eine Rote Karte gegen die Gäste, eine Ampelkarte gegen TSG-Akteur David Kienast, eine zehnminütige Spielunterbrechung wegen Gewitter und jede Menge Torchancen für die Gastgeber bedeuteten ein Wellenbad der Gefühle.

Nach der Heimpleite eine Woche zuvor gegen Linx schickte Backnangs Trainer Evangelos Sbonias eine auf mehreren Positionen veränderte Anfangsformation aufs Spielfeld. Die Brüder Leon und Loris Maier spielten im Mittelfeld, David Kienast wechselte auf die rechte Seite im Mittelfeld und links agierte für ihn Jannik Dannhäußer. Den Hausherren merkte man vom Anpfiff weg an, dass sie dieses wichtige Duell unbedingt für sich entscheiden wollten. Nach zehn Minuten kam Loris Maier nach einem Querpass von Kienast im gegnerischen Strafraum frei zum Schuss, doch die Kugel flog weiter über den Kasten. 120 Sekunden später machte es Leon Maier nicht viel besser, denn auch er zirkelte den Ball freistehend aus kurzer Distanz am Tor vorbei. Anstatt in Führung zu gehen, mussten sich die Einheimischen nach 19 Minuten einen Gegentreffer gefallen lassen. Nach einer Fehlerkette in der Backnanger Defensive brauchte Ritter das Leder aus fünf Metern nur noch über die Linie zu schieben.

Dieser Treffer verfehlte seine Wirkung zunächst nicht. Die Gastgeber mussten sich erst wieder sortieren und brauchten ein paar Minuten, um wieder in die Partie zu finden. Hilfreich war dabei auch ein rüdes Einsteigen von Nico Kremer gegen Loris Maier an der Mittellinie. Schiedsrichter Ehing zückte sofort die Rote Karte. Jetzt waren die Platzherren wieder die tonangebende Mannschaft auf dem Feld. Nach einer halben Stunde flog ein Schuss von Leon Maier von der Strafraumgrenze zwar noch über den Querbalken des Gästetores, doch sieben Minuten später köpfte derselbe Spieler, nach Vorarbeit des überragenden Julian Geldner, den Ball zum 1:1 in die Maschen. Nach einer Stunde sah sich der Unparteiische dazu genötigt, die Partie wegen eines einsetzenden heftigen Gewitterregens kurzzeitig zu unterbrechen. Die Spieler wurden in die Kabinen geschickt, kamen aber nach rund zehn Minuten wieder aufs Feld.

Die Murrtaler übernahmen sofort wieder das Kommando. Mario Marinic köpfte nur eine Minute nach Wiederanstoß das Leder aus fünf Metern vorbei. In der 65. Minute nagelte Matej Maglica einen Freistoß aus 18 Metern an den linken Innenpfosten. Den Führungstreffer hätten sich die Roten zu diesem Zeitpunkt längst verdient gehabt. In der 68. Minute war es dann soweit. Leon Maier passte nach innen, wo Marinic in seiner unnachahmlichen Torjägermanier zum 2:1 erfolgreich war. Die Freude über die Führung wurde 120 Sekunden später durch die Ampelkarte gegen Kienast ein wenig getrübt. Der TSG-Mittelfeldmann hatte bereits nach 20 Minuten Gelb gesehen und musste nach einem Foul vorzeitig unter die Dusche. Der personelle Gleichstand war auf dem Feld zwar damit wieder hergestellt, aber die Backnanger ließen sich mit unbändigem Einsatzwillen die drei Punkte nicht mehr nehmen.

TSG Backnang: Knauss – Bauer, Doser, Maglica – Kienast, Geldner, Biyik (86. Weber), Dannhäußer – Leon Maier – Loris Maier (81. Wiesheu), Marinic (90.+3 Lang). – FC Germania Friedrichstal: Hemmelgam – Goulas, Yörükoglu, Kremer, Diringer – Baumgärtner, Punge (76. Arnejo Calvino) – Di Giorgio (85. Herzog), Weiß – Ritter, Wobbe (46. Dinges). – Tore: 0:1 (19.) Ritter, 1:1 (37.) Leon Maier, 2:1 (68.) Marinic. – Rote Karte: (28./FCG) Kremer. – Gelb-Rot: (70./TSG) Kienast. – Schiedsrichter: Ehing (Engen). – Zuschauer: 200.

So findet ihr uns

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Burger Schloz
Comtech
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
hofmaier
hahn automobile
Kappler Immobilien
koengeter
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
risto
Seefeldt Direktmarketing
Step by step

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
Hotel Murrtal
johannes apotheke
kälte stoppel
lukas gläser
Lux7ieben
malerey freygang
nena
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
trostel
therapiezentrum
universum
architekt weller
wws
Wir. Miteinander. Füreinander.