TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

  • Trainingszeiten
    • Dienstag, 18.00 - 19.30, Adolff-Platz
    • Freitag, 16.30 - 18.00, Etzwiesen Kunstrasen
D-Juniorinnen_TeamNews_Website.jpg
Zum Auswärtsspiel beim SV Winnenden ging es für die D-Juniorinnen der TSG Backnang. Zahlreiche Mitgereiste unterstützten heute ihr Team.
Und es sollte furios losgehen: Bei eigenem Anspiel vertendelte man sofort den Ball und lief mit offenem Visier in einen Konter: 1:0 für die Gast-
geberinnen. Sichtlich geschockt durch diese Aktion war man sehr um ein geordnetes Spiel bemüht. Dies gelang dann nach und nach immer besser,
dauerte aber bis zur 20. Minute, ehe Dascha im Gewühl den Ausgleich erzielte. Es sollte noch besser werden. Kurz vor der Pause bekam Anna den
Ball auf der linken Seite kontrolliert und beförderte die Kugel kompromisslos in des Gegners Maschen.
In der 2. Halbzeit sorgte Dascha in der 39. Minute für die 3:1 Führung. Aus spitzem Winkel traf sie sehenswert zur mittlerweile verdienten Führung.
Anstatt nachzulegen, kam der Gegner in der letzten Viertelstunde noch einmal stärker auf und markierte wiederum mit einem Konter den Anschluss-
treffer. Natürlich ging es die letzten Minuten noch heiß her, aber die Roten waren heute nicht zu schlagen. Ein insgesamt verdienter Sieg für die
TSG. die sich im oberen Drittel der Tabelle festsetzen.
 
Es spielten:
Amy, Rojin, Natalie, Dascha, Amelie, Alina, Leonie F., Kaja, Anna, Charlotte, Lotta, Nila
D-Juniorinnen_warten_auf_den_Einsatz.jpeg

Die Stärke des heutigen Gegners Welzheim war nicht einfach einzuschätzen. Ein 11:0 Sieg und eine 1:11 Niederlage stand zu Buche. Dementsprechend abwartend ging man in die Partie und fand sich erstmal überwiegend in der eigenen Hälfte wieder. In dieser Phase fing man sich auch in der 12. Minute das 0:1 ein. In der Folge trauten sich die Roten mehr zu und das Spiel drehte sich zugunsten der Heimmannschaft. Kurz vor der Halbzeit konnte Dascha den Ball mit einem Volley ins gegnerische Tor jagen. 
In der 2. Hälfte machte die TSG Druck und wollte den Sieg. Samara und Anna wirbelten auf den Flügeln und trieben den Ball nach Vorne. Einzig ein Tor wollte nicht fallen und genau das machte Welzheim besser. In der 45. Minute erzielten sie die 2:1 Führung mit einem schnellen Konter. Alles Anrennen auf das Welzheimer Tor brachte nichts Zählbares. Trotz couragierter Leistung verlor man dieses Spiel sehr unglücklich. Auf diese Leistung kann das Trainerteam aber aufbauen und wird sicher bald dafür belohnt werden. 

Es spielten:
Bonnie, Samara, Lotta, Amelie, Natalie, Rojin, Amy, Dascha, Anna

U13-w-18-19.jpg
Zu ersten Spiel in der Kreisstaffel trafen am 22.09. die TSG Backnang und die SG Oppenweiler/Sulzbach aufeinander.
 
Von Beginn an zeigten sich die Etzwiesen Kickerinnen spielbestimmend. Es ging im gesamten Spiel nur in Richtung des Gästetores und so rollte ein Angriff nach dem Angriff. In der 12. Minute tankte sich Anna durch und erzielte das hochverdiente 1:0 aus spitzem Winkel. Die selbe Spielerin markierte auch den nächsten Treffer zum 2:0 Pausenstand. Die Gastgeberinnen, ohne Ersatzspieler angetreten, wechselten den Torhüter und begannen wieder forsch das Spiel. In der 42. Minute kam Amy im Getümmel zum Torschuss, den die Torspielerin zwar halten konnte, aber nicht ihr Gleichgewicht. Sie fiel mitsamt dem Ball ins Tor, 3:0 für Backnang. Kurz vor Schluss zeigte Bonnie ihr ganzes Können, liess ihre Gegenspielerin halblinks einfach stehen und erzielte mit einem strammen Schuss den 4:0 Endstand.
 
Ein hochverdienter Sieg der Rothosen, der aber deutlich höher hätte ausfallen müssen. An der Chancenverwertung muss noch gefeilt werden. Trotzdem zeigten die Mädels sehr großen Einsatzwillen und Spaß am Fussball.
 
Es spielten: Amy, Anna, Amelie, Alina, Bonnie, Natalie, Samara
U13w_kleinaspach.jpg

Am zweiten Spieltag gastierten die D-Juniorinnen bei der Spvgg. Kleinaspach.

Schnell bestätigte sich das die Gastgeberinnen ein junges aber eingespieltes Team haben. So wurde man von Beginn an in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Dennoch wurden die Seiten mit einem 0:0 gewechselt. Im zweiten Durchgang gab es bei den Rothosen personelle Veränderungen und siehe da, man näherte sich dem Tor der blauen an. Ein Tor wollte heute auf beiden Seiten aber nicht fallen.

Der Endstand war sicherlich glücklich für den TSG Nachwuchs, aber kämpferisch konnte man sich heute nichts vorwerfen lassen.

Es spielten:
Anna, Amelie, Alina, Bonnie, Rojin, Natalie, Lotta, Nila

So findet ihr uns

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Burger Schloz
Comtech
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
hofmaier
hahn automobile
koengeter
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
risto
Seefeldt Direktmarketing
Step by step

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
johannes apotheke
kälte stoppel
lukas gläser
Lux7ieben
malerey freygang
nena
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
trostel
therapiezentrum
universum
architekt weller
wws
Wir. Miteinander. Füreinander.