TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

  • Trainingszeiten
    • Montag 17.30 - 19.00, Etzwiesen
    • Mittwoch 18.00 - 19.30, Etzwiesen
    • Freitag 17.30 - 19.00, Etzwiesen

    Die U15 spielt in der Landesstaffel 2. Hier geht's zur Teamseite auf Fussball.de.
U15_TeamNews_Website.jpg

Der erste Sieg lässt weiter auf sich warten.

Am Samstag, den 13. Oktober 2018, ging es für die U15, wie letzte Woche angekündigt, zum FSV Hollenbach ins Hohenlohische. Nach dem Punktgewinn von letzter Woche und guter Trainingsergebnisse waren viele Zuschauer und die Trainer heute optimistisch. Mal sehen, ob das Team ein weiteres Ausrufezeichen setzen kann.

Die in Weiß spielenden Backnanger begannen heute frech und zielstrebig. Schon der Anstoß wäre fast zum 0:1 im Kasten der Hausherren gelandet. Schade. Das Team um Kapitän Jonas spielte weiter mutig auf und konnte einige Akzente setzen. Trotzdem gelang dem FSV Hollenbach, die Partie einigermaßen unter Kontrolle zu halten. Nach einem gut vorgetragenen Angriff schloss der Stürmer in Spielminute 12 mit einem satten Schuss zum 1:0 ab.
Im weiteren Verlauf erspielten sich die Blauen noch einige Chancen, die jedoch ungenutzt blieben oder an einer hervorragenden Torspielerin Hannah zerschellten.

Backnang lief etwas hinterher, hielt aber den knappen Rückstand bis zur Pause fest. Halbzeit.

Nach deutlicher Pausenansprache durch das Trainerteam kamen die Weißen mutiger aus der Kabine. Ein Foul an unserem Stürmer im Strafraum wurde leider nicht geahndet. Diese Mut-Phase dauerte jedoch nicht allzu lange: Hollenbach nahm wieder das Heft in die Hand und in Minute 42 gelang das 2:0, als unsere Abwehr den Ball nach Fehler im Abspiel nicht aus der Gefahrenzone bekam.
Da der Spielaufbau von hinten nicht so recht klappen wollte, streute Hannah lange Bälle ein und/oder man spielte auf Konter. So gelang in der 50. Spielminute fast der 1:2 Anschlusstreffer. Die restlichen Bemühungen unterbanden die gut gestaffelten Hollenbacher Reihen. Hannah vereitelte ihrerseits weitere Chancen der Blauen durch sehenswerte Aktionen und hielt das Team am Leben.

Schlusspfiff.

Fazit: Heute war mehr drin, obwohl Hollenbach die dominierende Mannschaft war und nicht viel anbrennen ließ.

Vielen Dank an Sami und Enes aus der D2, die uns tatkräftig ausgeholfen haben und ihre Sache gut machten. Nächstes Pflichtspiel ist am Donnerstag, dem 18.10. im Bezirkspokal bei der SG Sonnenhof II. Viel Glück!

Für die TSG Backnang spielten: Hannah Götzer, Yuna Demir, Erik Esslinger, Sebastian Lägel, Nikola Milenovic, Antonia Obermeier, Tim Renz, Jonas Simao, Elias da Silva, Noah Simic, Steven Tegel sowie Sami Demir und Enes Yalcin.

U15_in_Gmuend.jpg

Die TSG Backnang kommt beim 1. FC Normannia Gmünd mit 0:8 unter die Räder - 

Mit Mut und Hoffnungsschimmer reiste die U15 der TSG am Tag der Deutschen Einheit zum Nachholspiel nach Schwäbisch Gmünd. Das Duell der Tabellennachbarn versprach Spannung und Biss. Alle erhofften sich das erste Lebenszeichen des jungen Teams in der Landesstaffel.

Nach einem nervösen Beginn erhöhten die Hausherren in Rot Stück für Stück den Druck. Die in Weiß spielenden Backnanger wurden zusehends in die Defensive gedrängt. Einige Unachtsamkeiten später gab es in Spielminute 10 einen Foulelfmeter für Gmünd. Der Schütze verwandelte zum 1:0. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte änderte sich an den Kräfteverhältnissen nichts. Die Normannia spielte, Backnang versuchte zu reagieren. Das Selbstbewusstsein der Normannen stieg nun von Minute zu Minute und man erhöhte durch schöne Spielzüge noch vor der Pause zum 3:0 Pausenstand.

Pausenanalyse: Die TSG bekam zu keiner Zeit einen Zugriff auf das Spiel. Die Gegner schienen mit zwei Spielern mehr auf dem Platz zu stehen und unterbanden jeglichen Spielaufbau der Weißen.

Als der zweite Durchgang dann ebenso weiterlief und Backnang weiterhin nichts gelingen wollte, war auch das letzte Feuer – abzulesen an der Körpersprache – irgendwann erloschen. Die TSG spielte trotz allem das Spiel ordentlich und fair zu Ende. Es gab kaum Fouls auf beiden Seiten, auch keine Vorwürfe innerhalb des Teams. Das Spiel endete mit 8:0 für Normannia Gemünd.

Fazit: Heute war einfach der Wurm drin. Team, Trainer und Zuschauer waren nach den 70 Minuten sichtlich bedient. Der Trainerstab muss nun sicher erst einmal tief durchatmen und nach einer qualifizierten Analyse wieder einen Stein auf den anderen setzen. Reset, wir beginnen bei null.

Aber ebenso unseren Glückwunsch an die Normannia, die heute ein völlig anderes Gesicht zeigte, als es die Tabellensituation vermuten ließ, und die auch in dieser Höhe verdient gewonnen hat.

Für die TSG Backnang spielten: Hannah Götzer, Yuna Demir, Erik Esslinger, Jonathan Götzer, Nikola Milenovic, Antonia Obermeier, Tim Renz, Niklas Schwab, Jonas Simao, Julian Steup, Elias da Silva, Noah Simic, Sebastian Lägel, Levin Robl und Steven Tegel.

U15_vs_Weilheim.jpg

Vierter Spieltag der U15-Junioren der Landesstaffel 2: Der TSG Backnang gelingt der erste Fingerzeig und ein 1:1 Unentschieden gegen Weilheim/Teck

Am Samstag, den 6. Oktober 2018 stand die U15 auf heimischem Kunstrasen dem TSV Weilheim/Teck gegenüber. Alle waren gespannt, welche Reaktion das Team nach der desolaten Leistung vom Mittwoch zeigen würde.

Die Partie begannen die Roten wiederum etwas nervös und Weilheim hatte einige Feldvorteile. Trotzdem fand unser Stürmer in der 7. Minute eine Lücke im Abwehrverbund der Gegner und konnte zum 1:0 für Backnang einschieben. Große Erleichterung für das Team, einmal nicht bereits nach einigen Minuten im Rückstand zu sein.

Weilheim drückte weiter und kam zu einigen Chancen, doch die Führung hielt zunächst. In der 31. Minute wurde ein Schuss auf unser Tor durch unseren Abwehrspieler ungünstig abgefälscht. Der Schuss landete zum 1:1 unhaltbar im Eck. So ging es in die Pause.

In der zweiten Spielhälfte ging es hin und her. Backnang spielte mit langen Bällen und Weilheim versuchte, sich durchzukombinieren. Backnang zeigte mächtig Kante und man spürte den Willen, heute nicht als Verlierer vom Platz gehen zu wollen. Beide Teams kamen zu einigen guten Chancen mit leichtem Übergewicht für Weilheim. Nach einer unglücklichen Aktion im Strafraum kam ein gegnerischer Spieler zu Fall und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt – Elfmeter für Weilheim in der 60. Spielminute. Die Zuschauer hielten den Atem an, doch Hannah zeigte sich erneut in einer bestechenden Form und lenkte den scharf nach halb rechts oben geschossenen Strafstoß an die Latte. Puh, Wahnsinn. Kurz vor Schluss hatte unser Kapitän fast noch den 2:1 Siegtreffer auf dem Fuß. Schlusspfiff.

Ein Ergebnis auf Messers Schneide, beide Teams hatten den Sieg auf dem Fuß. Somit eine gerechte Punkteteilung, die Hoffnung macht. Die TSG zeigte heute ein anderes Gesicht, auf dem sich aufbauen lässt. Neustart geglückt.

Der erste Punktgewinn tat allen Akteuren sichtlich gut und gibt einen Schub für die nächsten schweren Aufgaben. Nächsten Samstag treffen die Backnanger Kicker auf den starken FSV Hollenbach.

Für die TSG Backnang spielten: Hannah Götzer, Yuna Demir, Erik Esslinger (1), Jonathan Götzer, Sebastian Lägel, Nikola Milenovic, Antonia Obermeier, Tim Renz (1, ET), Levin Robl, Jonas Simao, Julian Steup, Elias da Silva, Noah Simic, Jean Robert Bacher, Florian Wieser und Steven Tegel.

C1_vs_Sonnenhof.jpg

Zweiter Spieltag der U15-Junioren der Landesstaffel 2: Die TSG Backnang verliert bei der SG Sonnenhof I mit 1:7

Bereits zwei Tage nach dem spannenden Pokalspiel gegen Remshalden/Winterbach stand das Team der U15 erneut auf dem Platz gegen die SG Sonnenhof Großaspach in der Landesstaffel.
In den ersten 5 Minuten ließ die SG Sonnenhof den Ball quasi ohne signifikanten Raumgewinn in den eigenen Reihen laufen. Die TSG stand gut gestaffelt. Nach einem Rempler wurde der SG Sonnenhof - heute in Gelb - ein Freistoß von rechts zugesprochen. Diesen verwerteten die Gelben sogleich zum 1:0, da die Stürmer recht unbedrängt an den Ball kamen. Ein früher Rückstand für die TSG.
Bereits zwei Minuten später gelang den Roten ein schöner Spielzug nach vorne. Unser Stürmer wurde dabei regelwidrig von den Beinen geholt. Der gegnerische Torwart erhielt dafür eine 5-Minuten-Zeitstrafe. Der folgende Freistoß ging leider knapp vorbei. Die Überzahlsituation nutzte das Team der TSG für die beste Spielphase. Einen weiteren Freistoß knapp vor der 16-Meter-Linie konnte unser Kapitän in der 21. Spielminute zum 1:1 verwandeln. Mut und Hoffnung keimten auf.
Die SG Sonnenhof schien nun etwas umzustellen und spielte mit langen und schnellen Bällen auf die Außenstürmer und/oder fuhr zentrale Konter. Gegen diese Spielzüge hatte die TSG kein Mittel parat, denn die körperliche Überlegenheit des ein Jahr älteren Teams kam hier voll zur Geltung. So fing man innerhalb von 4-5 Minuten drei ähnlich gestrickte Tore und musste mit 4:1 für Sonnenhof in die Halbzeitpause.In der zweiten Spielhälfte agierte nur noch die SG Sonnenhof, die Roten bekamen quasi keinen Zugriff mehr auf das Spiel und konnten nur noch reagieren. Der TSG gelang keine Torraumszene mehr, stattdessen versuchte man, hinten einigermaßen dicht zu halten. Die SG Sonnenhof kontrollierte das Spiel und ließ nichts mehr anbrennen. Es gelangen noch drei Tore zum 7:1 Endstand.

Die C-Junioren konnten heute an die Leistung der Vorwoche gegen Waiblingen nicht anknüpfen. Man muss anerkennen, dass die SG Sonnenhof heute eine Klasse besser spielte. Die körperliche Überlegenheit war zwar sichtbar, aber nicht der alleinige Grund dafür, dass man das heutige Spiel verloren geben musste. Es gibt noch viel zu tun. Kopf hoch, weitermachen!

Für die TSG Backnang spielten: Yuna Demir, Erik Eßlinger, Hannah Götzer, Jonathan Götzer, Dejan Mehic, Nikola Milenovic, Antonia Obermeier, Tim Renz, Niklas Schwab, Jonas Simao, Julian Steup, Elias da Silva, Noah Simic und Steven Tegel

  • 1
  • 2

So findet ihr uns

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Burger Schloz
Comtech
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
hofmaier
hahn automobile
koengeter
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
risto
Seefeldt Direktmarketing
Step by step

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
johannes apotheke
kälte stoppel
lukas gläser
Lux7ieben
malerey freygang
nena
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
trostel
therapiezentrum
universum
architekt weller
wws
Wir. Miteinander. Füreinander.