TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

  • Die Volksbank Backnang präsentiert unsere Oberliga Mannschaft
  • hinten:
    Daniel Lang, Julian Geldner, Mario Marinic, Marvin Schmid, Thomas Doser, Tyrone Reyinger, Matej Maglica, Patrick Tichy, Julian Schiffmann
    Mitte:
    Jürgen Schwab (Vorstandsmitglied Volksbank Backnang), Marc Erdmann, Physiotherapeut Volker Max, Frank Sigle, Bernd Dannhäusser, Rolf Wörner, Dr. med. Jochen Nufer, Torspielertrainer Joan Sara, Co-Trainer Darko Milosevic, Trainer Andreas Lechner
    vorne:
    David Kienast, Louis Wiesheu, Oguzhan Biyik, Mika Wilhelm, Marcel Knauss, Michael Quattlender, Benito Baez-Ayala, Giosue Tolomeo, Jannik Dannhäusser
    es fehlen Loris Maier, Leon Maier, Paul Weber, Michl Bauer und Nino Galle

Herren1: Niederlage in Linx

Lang1.JPG

Backnanger Kreiszeitung am 05.11.2018     Erneute Schlappe für die TSG     Fußball-Oberligist aus Backnang zieht beim Tabellennachbarn SV Linx mit 1:4 den Kürzeren
Die Talfahrt der TSG Backnang in der Fußball-Oberliga nimmt bedenkliche Formen an. Auch beim Tabellennachbarn in Linx verließen die Roten mit einer 1:4-Schlappe als Verlierer das Spielfeld. Dabei sah es bis zu Pause noch recht gut für das Etzwiesenteam aus.
Von Dieter Gall
Es ist momentan nicht vergnügungssteuerpflichtig, sich ein Spiel der Etzwiesenelf anzuschauen. Vor allem die treuen TSG-Fans müssen einem leidtun. Leidenschaftlich feuern sie ihre Jungs an, um am Ende gefrustet und mit leeren Händen die Heimfahrt ertragen zu müssen.

Die Durststrecke der Murrtaler sollte in Linx eigentlich ein Ende nehmen. Bis zur Pause sah es für die Gäste auch ziemlich verheißungsvoll aus. Nachdem sich in der ersten Viertelstunde die Partie weitgehend im Mittelfeld ohne nennenswerte Torchancen abspielte, versuchte es TSG-Angreifer Daniel Lang in der 16.Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. SV-Keeper Norman Riedinger hatte damit zwar seine Probleme, verhinderte aber einen Rückstand.

Fünf Minuten später zappelte die Kugel dann auf der gegenüberliegenden Seite im Tornetz. Auf der rechten Backnanger Abwehrseite bekam Patrick Tichy den Linxer Linksaußen Jean-Gabriel Dussot nicht in den Griff. Der Franzose konnte unbedrängt nach innen flanken, wo Adrian Vollmer im Fünfmeterraum völlig freistehend zur 1:0-Führung für die Hausherren einköpfte.

Ein Nackenschlag für die Roten, die sich aber schnell davon erholten und ein paar Minuten später das Kommando auf dem Platz übernahmen. Wieder war es Lang, der in der 27. Minute mit seinem Distanzschuss an Torhüter Riedinger scheiterte. Aber die Backnanger ließen nun nicht locker. Nachdem Julian Geldner in der 34. Minute knapp übers gegnerische Gehäuse geköpft hatte, leistete Leon Maier in der 41. Minute eine tolle Vorarbeit für Lang, der nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte und nach langer Zeit die Torflaute bei der TSG beendete.

Der Ausgleichstreffer spornte die Gäste noch weiter an. Die Abwehr der Gastgeber hatte Schwerstarbeit zu verrichten und konnte froh darüber sein, dass die Schützlinge von Trainer Andreas Lechner mit ihren Chancen nichts anzufangen wussten. Weder Gelder (42.), noch der aufgerückte Tichy mit seinem Kopfball (45.) verpassten den bis dahin sicherlich nicht unverdienten Führungstreffer.

Der starke Auftritt ihrer Mannschaft kurz vor der Pause machte den TSG-Anhängern frischen Mut und ließ ein paar davon vom lang ersehnten dritten Saisonsieg träumen. Jedoch schon zehn Minuten nach dem Seitenwechsel gab es für die Roten die kalte Dusche. Nach einem Freistoß der Platzherren stand Marc Rubio im Backnanger Strafraum sträflich frei und war zur 2:1-Führung erfolgreich. Dieser Treffer zeigte Wirkung bei den Gästen, die den Faden zusehends verloren. Nur zehn Minuten später war es erneut Dussot, der die TSG-Hintermannschaft alt aussehen ließ und den eingewechselten Nathan Recht glänzend in Szene setzte. Linx führte mit 3:1 – der Widerstand der Backnanger war damit endgültig gebrochen. Das Selbstvertrauen der TSG-Kicker war nach der Niederlagenserie eh schon am Boden. Obwohl noch etwas mehr als 20 Minuten zu spielen waren, gab es bei den TSG-Fans keine Hoffnung mehr. Auch die Akteure auf dem Feld ließen zunehmend die Köpfe hängen, Torchancen der Gäste blieben aus. Es kam allerdings noch dicker für die Roten, denn in der 83. Minute schloss Rubio einen Konter mit dem 4:1 ab. Damit ließen es die gewiss nicht übermächtigen Hausherren bewenden. Während Linx weiter in Richtung gesichertes Mittelfeld marschiert, verliert Backnang zusehends den Blick zum rettenden Ufer.

SV Linx: Riedinger – Dennis Kopf, Dennis Kopf, Schmider, Feist – Adrian Vollmer (84. Barzewitsch), Merkel – Henkel (56. Recht), Dussot (84. Schindler) – Tine (65. Gülsoy), Rubio. – TSG Backnang: Quattlender – Tichy (70. Loris Maier), Doser, Bauer, Kienast – Biyik, Leon Maier – Schiffmann, Geldner, Dannhäußer – Lang. – Tore: 1:0 (21.) Vollmer, 1:1 (41.) Lang, 2:1 (56.) Rubio, 3:1 (67.) Recht, 4:1 (83.) Rubio. – Schiedsrichter: Zanke (Neulingen). – Zuschauer: 200.

  • Created on .




MikaWilhelm

Mika
Wilhelm

Position: Torspieler
Rückennummer: 30
Jahrgang: 1999
MarcelKnauss

Marcel
Knauss

Position: Torspieler
Rückennummer: 1
Jahrgang: 1996
MichaelQuattlender

Michael
Quattlender

Position: Torspieler
Rückennummer: 25
Jahrgang: 1987
JannikDannhäußer

Jannik
Dannhäußer

Position: Abwehr
Rückennummer: 23
Jahrgang: 1995
ThomasDoser

Thomas
Doser

Position: Abwehr
Rückennummer: 18
Jahrgang: 1989
MichlBauer

Michl
Bauer

Position: Angriff
Rückennummer: 26
Jahrgang: 1998
LeonMaier

Leon
Maier

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 12
Jahrgang: 1999
MarvinSchmid

Marvin
Schmid

Position: Abwehr
Rückennummer: 2
Jahrgang: 1996
PatrickTichy

Patrick
Tichy

Position: Abwehr
Rückennummer: 20
Jahrgang: 1993
GiosueTolomeo

Giosue
Tolomeo

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 4
Jahrgang: 1994
OguzhanBiyik

Oguzhan
Biyik

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 7
Jahrgang: 1986
JulianGeldner

Julian
Geldner

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 6
Jahrgang: 1996
DavidKienast

David
Kienast

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 31
Jahrgang: 1989
LorisMaier

Loris
Maier

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 16
Jahrgang: 1999
JulianSchiffmann

Julian
Schiffmann

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 11
Jahrgang: 1991
PaulWeber

Paul
Weber

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 8
Jahrgang: 1993
LouisWiesheu

Louis
Wiesheu

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 24
Jahrgang: 1998
BenitoBaez-Ayala

Benito
Baez-Ayala

Position: Mittelfeld
Rückennummer: 21
Jahrgang: 1989
MatejMaglica

Matej
Maglica

Position: Abwehr
Rückennummer: 14
Jahrgang: 1998
DanielLang

Daniel
Lang

Position: Angriff
Rückennummer: 9
Jahrgang: 1992
MarioMarinic

Mario
Marinic

Position: Angriff
Rückennummer: 10
Jahrgang: 1984
NinoGalle

Nino
Galle

Position: Angriff
Rückennummer: 15
Jahrgang: 1999
AndreasLechner

Andreas
Lechner

Trainer


DarkoMilosevic

Darko
Milosevic

Co-Trainer


JoanSara

Joan
Sara

Torspieler Trainer

VolkerMax

Volker
Max

Physiotherapeut

FrankSigle

Frank
Sigle

Team Manager

RolfWörner

Rolf
Wörner

Spielleiter

Isaak Avramidis

Isaak
Avramidis

Betreuer und Scouting

BerndDannhäusser

Bernd
Dannhäusser

Betreuer

MarcErdmann

Marc
Erdmann

Resort Vorstand

Dr. med JochenNufer

Dr. med Jochen
Nufer

Mannschaftsarzt

So findet ihr uns

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Burger Schloz
Comtech
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
hofmaier
hahn automobile
Kappler Immobilien
koengeter
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
risto
Seefeldt Direktmarketing
Step by step

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
Hotel Murrtal
johannes apotheke
kälte stoppel
lukas gläser
Lux7ieben
malerey freygang
nena
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
trostel
therapiezentrum
universum
architekt weller
wws
Wir. Miteinander. Füreinander.