TSG Backnang Fußball 1919 e.V. // etzwiesenecho online lesen

Aktuell

Herren1: 2:3-Niederlage nach guter Leistung

biyik_bahlingen.jpg

Die Backnanger Kreiszeitung schreibt am 01.04.2019    TSG hält gut mit, verliert aber    Fußball-Oberligist aus Backnang zieht gegen den Titelanwärter Bahlinger SC mit 2:3 den Kürzeren  Auch die TSG Backnang stoppte die Siegesserie des Bahlinger SC in der Fußball-Oberliga nicht. Zwar zeigten die Roten nach einem frühen 0:2-Rückstand eine tolle Moral und glichen mit den Toren von Mario Marinic und Oguzhan Biyik aus, doch am Ende siegte der Titelanwärter aus Südbaden mit 3:2. Von Dieter Gall

Nach den letzten Spielen wurden die Backnanger trotz knapper Niederlagen stets mit gegnerischem Lob überhäuft. Das war auch nach dem Heimspiel gegen Bahlingen der Fall. Zu Buche steht die dritte Niederlage in Folge für die Schützlinge von Evangelos Sbonias, die den Rückstand zum Viertletzten aus Linx wieder auf acht Zähler anwachsen ließ.

Gegen Bahlingen kassierte die Etzwiesenelf wieder ein schnelles Gegentor. Nach 120 Sekunden landete ein Freistoß von Erich Sautner bei Fabian Nopper, der am langen Eck freistehend mit einem Heber TSG-Schlussmann Marcel Knauss keine Abwehrchance ließ. Acht Minuten später köpfte Mario Marinic nach einer Flanke von Loris Maier aus sechs Metern knapp am Gästetor vorbei. Mit Standards brachte der Tabellenzweite die einheimische Hintermannschaft stets in Verlegenheit. Nach einer Viertelstunde segelte ein Freistoß auf den Kopf von Walter Adam, der jedoch in Keeper Knauss seinen Meister fand. Zehn Minuten später gab es in der Hälfte der Gastgeber erneut einen Freistoß. Knauss klatschte die Kugel nach vorne ab direkt vor die Beine von Rico Wehrle, der aus kurzer Distanz keine Mühe hatte, zum 2:0 abzuschließen. „Der Gegner führt mit 2:0 und keiner weiß warum“, stellte Sbonias frustriert fest. Spielerisch begegnete seine Elf dem Favoriten auf Augenhöhe.

Nach einer halben Stunde kehrten die Hausherren aber wieder in die Partie zurück. Wehrle sprang im eigenen Strafraum der Ball an die Hand und Schiedsrichter Fimpel zeigte auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marinic eiskalt zum 1:2. Die Platzherren witterten ihre Chance und machten weiter Druck. Marinic (35.) zielte aus zehn Metern knapp vorbei. Vier Minuten später wurde sein Treffer wegen Abseits nicht anerkannt. In der 41. Minute bugsierte Gästekeeper Dennis Müller das Leder nach einem Biyik-Freistoß im letzten Moment über den Querbalken.

Für den zweiten Durchgang hatten sich die Roten einiges vorgenommen. Es waren gerademal zwei Minuten gespielt, schon klingelte es im Kasten der Bahlinger. Kapitän Biyik zog aus 15 Metern beherzt ab und unhaltbar landete der Ball zum 2:2 im linken Tordreieck. Jetzt hofften die mitfiebernden Backnanger Anhänger auf die Wende. Aber nur fünf Minuten nach dem Ausgleich schlugen die Südbadener eiskalt zu. Eine Rechtsflanke von Serhat Ilhan nickte der im Fünfmeterraum freistehende Santiago Fischer zur erneuten Gästeführung ein. Ein Schock für die Sbonias-Elf, die sich danach erst mal sammeln musste und Glück hatte, dass der eingewechselte Faiz Gbadamassi nach einer Ecke aus acht Metern vorbei köpfte. Jannik Dannhäußer (70.) versuchte es danach aus zwölf Metern und scheiterte an Torhüter Müller, der fünf Minuten später auch das Glück hatte, dass Marinic seinen Kopfball nach einer Flanke von Dannhäußer neben den Kasten setzte. In der Schlussviertelstunde versuchten es die Hausherren mit hoch geschlagenen Bällen, die aber zu keiner Chance mehr führten.

TSG Backnang: Knauss – Bauer (69. Tichy), Doser, Kienast – Leon Maier, Biyik, Geldner (80. Lang), Dannhäußer, Loris Maier – Varallo (55. Wiesheu), Marinic. – Bahlinger SC: Müller – Nopper (48. Gbadamassi), Adam, Alihoxha, Faller – Häringer, Pepic (79. Köbele) – Wehrle (83. Schmid), Sautner (85. Respondek) – Ilhan, Fischer. – Tore: 0:1 (2.) Nopper, 0:2 (24.) Wehrle, 1:2 (29./Handelfmeter) Marinic, 2:2 (47.) Biyik, 2:3 (52.) Fischer. – Schiedsrichter: Fimpel (Bad Wurzach). – Zuschauer: 300.

So findet ihr uns

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
Kappler Immobilien
koengeter
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
risto
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
johannes apotheke
kälte stoppel
Lux7ieben
malerey freygang
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
universum
architekt weller
Wir. Miteinander. Füreinander.