TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

Aktuell

Herren1: Sieg unterm Fernsehturm

Maglica1.jpg

Die Backnanger Kreiszeitung schreibt am 20.04.2019    Maglicas Hammer bringt der TSG den Sieg   Überraschungscoup bei den Kickers: Abstiegsgefährdeter Fußball-Oberligist aus Backnang gewinnt beim Tabellenführer mit 1:0

Von einer Sensation zu sprechen, wäre zu viel. Eine faustdicke Überraschung ist der 1:0-Erfolg des Fußball-Oberligisten TSG Backnang beim Spitzenreiter und Aufstiegsfavoriten Stuttgarter Kickers aber allemal. Nach dem Sieg der Roten bei den Blauen im diesjährigen WFV-Pokal ist dieser Punktspiel-Coup ein weiterer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte. Das Tor des Tages erzielte Matej Maglica, der fünf Minuten vor dem Ende einen Freistoß in die Maschen hämmerte.
Von Dieter Gall

Es war ein denkwürdiger Fußballabend unter dem Fernsehturm. Eher mitleidig belächelt fuhr der Mannschaftsbus aus Backnang in Degerloch vor. Die Gastgeber hatten sich auf einen launigen Abend mit Musik, Gegrilltem und viel Bier eingerichtet. Und dann kommt aus der Fußballprovinz ein Klub daher, der sich erlaubte, die Party entscheidend zu stören.

Bei den Oldies unter den Backnanger Fans weckte die Partie bei den Kickers Revanchegelüste. Waren die Stuttgarter doch vor über 50 Jahren mit schuld dran, dass die Etzwiesenkicker nur ein Jahr in Deutschlands zweithöchster Liga mitmischen durften. Auch die zwei Pleiten gegen den Traditionsverein von der Waldau sorgten dafür, dass die Murrtaler schnell wieder im Amateurbereich verschwanden. Umso größer war die Freude der TSG-Anhänger über den Coup. Auch Backnangs Trainer Evangelos Sbonias platzte fast vor Stolz und durfte endlich neben Komplimenten auch Punkte mitnehmen. Mit den Topteams hatten seine Akteure stets mitgehalten, am Ende fehlten aber bisher die für den Ligaverbleib wichtigen Punkte. Jetzt krönten seine Jungs ihre engagierte Leistung mit etwas Zählbarem, das die Konkurrenz sicherlich aufhorchen lässt.

Trotz des Sieges gegen Neckarsulm eine Woche zuvor hatte Sbonias seine Startformation verändert. Louis Wiesheu begann im zentralen Mittelfeld und der ehemalige Kickers-Spieler fühlte sich auf altbekanntem Terrain sichtlich wohl. Insgesamt tat sich auf dem Platz eine halbe Stunde aber herzlich wenig. Die Gäste begegneten dem Favoriten mit Respekt, die Blauen spielten ihren Part eher gelangweilt herunter. Eine Tatsache, die bei Trainer Tobias Flitsch nicht gerade auf Begeisterung stieß. Klare Torchancen hatten zunächst Seltenheitswert. In der 32. Minute versuchte es Wiesheu nach einem Rückpass von Mario Marinic vom Strafraumrand, doch der TSG-Spieler zielte zu ungenau. Dusel hatten die Roten acht Minuten später, als Valentino Stepcic im Backnanger Strafraum aus zehn Metern einfach mal abzog und Torwart Marcel Knauss die Kugel gerade noch an den Querbalken lenkte. Die folgende Ecke von Stepcic köpfte Lhadji Badiane an die Oberkante der Latte. Aufatmen bei den Murrtalern, die ohne Gegentor in die Halbzeitpause gehen durften.

Der Trainer appellierte an seine Kicker, dem übermächtig erscheinenden Gegner weiter konzentriert Paroli zu bieten. Und die Kollegen von Kapitän Oguzhan Biyik taten Sbonias den Gefallen. Vier Minuten nach Wiederbeginn scheiterte Stepcic erneut am Aluminium. Die Fans der Hausherren spekulierten wohl darauf, dass den Gästen mit zunehmender Spieldauer die Luft ausgehen wird. Aber: Falsch gedacht. Die TSG hielt den früheren Bundesligisten weit vom eigenen Strafraum fern, die Stuttgarter hatten nur noch eine Möglichkeit. In der 67. Minute ließ sich Maglica im Strafraum von Badiane düpieren, doch mit der Unterstützung von TSG-Torhüter Knauss versandete auch diese Chance.

Der Fußball schreibt seine eigenen Geschichten, davon durften sich die beinahe 4000 Zuschauer in der 84. Minute überzeugen. Der überragend pfeifende Referee Roy Dingler entschied 22 Meter vor dem Kickers-Kasten auf Freistoß für die Gäste. Der etatmäßige Schütze Biyik überließ die Verantwortung dem Youngster Maglica – und dieser hämmerte die Kugel durch die Stuttgarter Mauer hindurch zum entscheidenden Tor in die Maschen. Danach ließen die Stuttgarter Fans ihren Frust mit wüsten Parolen und Becherwürfen am Linienrichter aus. Die Partie stand kurz vor dem Abbruch, doch der Unparteiische hatte das Geschehen schnell wieder unter Kontrolle und die TSG erntete die Früchte einer starken kämpferischen Leistung.

SV Stuttgarter Kickers: Castelluci – Ludmann, Niedermann, Auracher, Klauß – Astray Lopaz (62. Vochatzer), Kling (85. Soultani) – Miftari (46. Schaller), Stepcic (79. Amachaibou) – Tunjic, Badiane.

TSG Backnang: Knauss – Bauer, Doser, Maglica – Leon Maier, Geldner, Wiesheu (69. Weber), Biyik, Kienast (73. Dannhäußer) – Belobrajdic (79. Loris Maier), Marinic.

Tor: 0:1 (84.) Maglica. – Schiedsrichter: Dingler (Birkenfeld). – Zuschauer: 3700.

So findet ihr uns

Unser Hauptsponsor

logo voba

Silber Partner

Burger Schloz
Comtech
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Murrelektronik
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden

Bronze Partner

Backnangstrom
Beis Creations
Clever fit
Fahrschule Rupp
feucht
gn bauphysik
hofmaier
hahn automobile
Kappler Immobilien
koengeter
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
risto
Seefeldt Direktmarketing
Step by step

Basis Partner

amasra
AML Schädlingsbekämpfung
aspa
Body Street
coffreez
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
Hotel Murrtal
johannes apotheke
kälte stoppel
lukas gläser
Lux7ieben
malerey freygang
nena
PanoVario
physio max
riester
schwarze
storchen
Thalassa Restaurant
trostel
therapiezentrum
universum
architekt weller
wws
Wir. Miteinander. Füreinander.