TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

  • Unsere Frauen Mannschaft der Saison 18/19
  • hinten:
    Co-Trainer Jürgen Ruoff, Larissa Hähnel, Kim Aleen Sailer, Lena-Marie Mögle, Eva Reinhardt, Antonia Ruoff, Anika Wahl, Trainerin Stefanie Franke

    Mitte:
    Justine Keller, Antonela Juric, Timea Hari, Jennifer Kuhn, Jana Mende, Megan Pressburger, Michelle Keller, Hannah Müller

    vorne:
    Emily Frank, Denise Nesper, Cheyenne Wiedmann, Britta Winkelbach, Carina Bargel, Jessica Heisterkamp

    es fehlen:
    Sina Dietl, Larissa Koch, Ariana Imeri, Carina Fleschmann, Vanessa Wahl, Fitnesscoach Alexander Rommel
  • Trainingszeiten
    • Montag 19.00 - 20.30, Eugen-Adolff-Sportplatz
    • Donnerstag 19.00 - 20.30, Eugen-Adolff-Sportplatz

    eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Handy: 015730757069, Besucht unsere Soccergirls auf Facebook
Frauen-Team-1920.jpg

Im Bezirkspokal empfingen die TSG Backnang Frauen am 08.12.2019 den VfR Murrhardt zum Spiel auf den Etzwiesen.
Die Gegnerinnen waren als Regionenligist favourisiert. Die Heimmannschaft wollte jedoch als Underdog ihre Chancen nutzen, den Favouriten ärgern und möglichst aus dem Wettbewerb kegeln.

Von Beginn an zeigte der Regionenligist aus Murrhardt das druckvollere Spiel und erkämpfte sich dadurch auch mehr Spielanteile. Die Heimmannschaft versuchte anfänglich aus einer sicheren Abwehr ins Spiel zu finden und ließ die gegnerischen Angreiferinnen nicht zu zwingenden Chancen kommen. Nach etwa 20 Minuten hatte sich der erste Schwung der Murrhardterinnen gelegt und die TSG Frauen fanden besser ins Spiel. Just zu diesem Zeitpunkt kam es zu einem Abstimmungsfehler zwischen TSG Abwehr und der eigenen Torspielerin. Die Murrhardter Angreiferin nutzte die Chance und erzielte an der Backnanger Torspielerin vorbei den Treffer zur 0:1 Führung für ihr Team. Backnang ließ sich davon jedoch nicht beirren und spielte nun gut mit. Allerdings zeigten die Murrhardter Spielerinnen weiterhin das energischere Zweikampfverhalten. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff bekam Backnang einen Freistoß etwa 25 Meter vor dem gegnerischen Tor zugesprochen. Jessica Heisterkamp nahm Maß und ihr Schuß knallte gegen die Torlatte. Im Gerangel um den Abpraller gelang es Anika Wahl den Ball zum 1:1 Ausgleichstreffer ins Murrhardter Tor zu schießen. Mit diesem Spielstand wurden auch die Seiten gewechselt.

In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein offenes Spiel. Den erneuten Führungtreffer von Murrhardt nach einem Freistoß zum 1:2 konnte Jessica Heisterkamp kurze Zeit später per Strafstoß (nach Handspiel einer Murrhardterin) zum 2:2 ausgleichen.  In der 75. Minute bekam die Backnanger Abwehr nach einem Eckball den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Eine Murrhardterin fackelte nicht lange und drosch den Ball aus etwa 20 Metern Entfernung, zur 2:3 Führung für ihr Team in das Backnanger Tor. Die Backnanger Mannschaft war in der Folge bemüht erneut zum Ausgleich zu kommen. Murrhardt verwaltete den knappen Vorsprung jedoch nun gekonnt und sicherte sich den Sieg im Spiel mit 2:3 und damit die Qualifikation für die nächste Runde im Bezirkspokal.

Ein respektables Ergebnis für die Backnanger Frauen, die den klassenhöher spielenden Murrhardterinnen, die zudem Pokalverteidiger sind, nur knapp unterlagen. Dennoch gab es nach dem Spiel einige traurige Gesichter, wegen des Ausscheidens aus dem Pokalwettbewerb.

Frauen-Team-1920.jpg

Am 03.11.2019 fuhren die TSG Backnang Frauen nach Stuttgart, um in der Bezirksliga beim SV Hoffeld antreten.
Nach dem zuletzt schwer erkämpften Sieg gegen Birkmannsweiler, war das Backnanger Team vorsichtig optimistisch auch beim bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter in Hoffeld bestehen zu können.

Das Spiel startete dann auch wie erwartet. Die Mannschaft aus Hoffeld kontrollierte das Spielgeschehen und versuchte das Backnanger Team unter Druck zu setzen.
Allerdings stand die Backnanger Hintermannschaft gut und ließ zunächst nur wenig Möglichkeiten der Gegner zu. Selbst versuchte man mit gelegentlichen Kontern die Abwehr der Gastgeber zu prüfen.
Mit fortschreitender Spieldauer hielt die optische Überlegenheit von Hoffeld an, allerdings gelang es der Heimmannschaft gegen die taktisch gut eingestellten Backnangerinnen nicht zu zwingenden Torchancen zu kommen.
Zusehends kam bei der Hoffelder Mannschaft Unruhe auf, da gegen den vermeintlichen Außenseiter aus Backnang kein Tor gelingen wollte.
Die Backnanger Spielerinnen ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und hielten hinten weiterhin dicht und versuchten kontrolliert nach vorne zu spielen.
In der 37. Spielminute nahm Emily Frank bei einem Freistoß von Halbrechts Maß. Aus 20 Metern zirkelte sie den Ball unhaltbar zum 1:0 für Backnang ins linke obere Toreck.
Diese Führung für das Backnanger Team kam zu dem Zeitpunkt etwas überraschend aber aufgrund der guten taktischen Leistung nicht ganz unverdient.
Hoffeld drückte weiter und wollte den schnellen Ausgleich. Es blieb jedoch bis zur Halbzeitpause bei der knappen Backnanger Führung.

Zu Beginn der 2. Halbzeit kam der erwartete Ansturm der Heimmannschaft, die unbedingt schnell den Ausgleichstreffer erzielen wollte.
Die Backnanger Spielerinnen hielten jedoch gut dagegen und hatten nun auch gleichwertige Spielanteile.
Den Gastgeberinnen lief mit fortschreitender Spieldauer die Zeit davon. In Spielminute 62 war es dann soweit. Nach einem Stellungsfehler der Backnanger Abwehr kam Theresa Bek frei zum Schuss und hatte keine Probleme den Ball zum 1:1 Ausgleichstreffer im Backnanger Gehäuse zu versenken.
Hoffeld wollte jedoch mehr als nur ein Unentschieden und drängte weiter. Backnang war für kurze Zeit beeindruckt und verlegte sich wieder auf's Kontern.
Die Backnanger Hintermannschaft hielt dabei dem Hoffelder Druck weiterhin stand.
Schlußendlich war es dann Larissa Koch, die mit ihrem Doppelschlag in Spielminute 86 und 89 Hoffeld den KO versetzte und damit wesentlich dazu beitrug, dass sich Backnang über einen kaum erwarteten Auswärtssieg beim Spitzenreiter freuen durfte und 3 Punkte mit nach Hause nahm.

Insgesamt war das eine super Teamleistung der TSG Frauen! - Weiter so!!!

Trio_Leins_.jpg

Ressortleiter Wolfgang Keller ist mittlerweile bei der Suche nach einem neuen Trainer für die TSG Frauenmannschaft erfolgreich gewesen und konnte die vakante Stelle mit Andreas Leins neu besetzen.

Andreas Leins ist als Fußballtrainer im Backnanger Raum kein Unbekannter.
Er hat in seiner ca. 30-jährigen Trainerkarriere bereits Mannschaften in Kirchberg, Affalterbach, Lippoldsweiler, Sonnenhof Großaspach, Erbstetten, Kleinaspach und Steinbach, sowohl im Jugend als auch im Aktivenbereich betreut. In Kleinaspach gehörte auch die Frauenmannschaft zu den von ihm betreuten Teams.

Wir freuen uns mit Andreas Leins einen motivierten Trainer für die TSG Backnang Frauenmannschaft gefunden zu haben und sind zuversichtlich, dass er das Team weiter voranbringen wird. Diese Woche hat für die Mannschaft die Vorbereitung auf die Rückrunde begonnen und das 1. Training wurde bereits von Andreas Leins geleitet. Bei der Arbeit mit der Mannschaft wird Andreas Leins von seinen beiden erwachsenen Söhnen Jannik und Dennis unterstützt, die dabei die Funktionen als Co- bzw. als Torspielertrainer übernehmen.

Wir begrüßen das neue Trainerteam in den Etzwiesen und wünschen dem Trio viel Erfolg! 

Frauen-Team-1920.jpg

Zum letzten Spiel der Vorrunde empfing die TSG Frauenmannschaft in der Bezirksliga die 2. Mannschaft der SGM Heumaden/Sillenbuch im Etzwiesen Stadion.
Nach zuletzt 3 Siegen wollten die TSG Frauen auch gegen den Tabellenvorletzten die Punkte einfahren und auf einem guten Mittelplatz der Tabelle überwintern.

Heumaden/Sillenbuch fand jedoch zunächst besser ins Spiel. Zu ungenau kamen die Pässe anfangs auf Backnanger Seite und man hatte folglich zuviele Ballverluste, so daß kein vernünftiger Spielfluss zustande kam. Folgerichtig gingen dann auch die Gäste in Spielminute 11 in Führung. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff über die rechte Seite kam der Ball scharf geschlagen vor das Backnanger Tor und Paulina Losch hatte freistehend keine Probleme einzunetzen. Der Gegenschlag von Backnanger Seite folgte in der 15. Spielminute. Larissa Hähnel nahm aus 25 Metern Entfernung Maß. Ihr Schuß prallte vom Innenpfosten unhaltbar ins Gehäuse der Gäste. In der Folge fanden die Backnanger Frauen besser ins Spiel. Das Zusammenspiel klappte nun besser und man konnte dadurch das Spielgeschehen mehr in die Hälfte der Gäste verlagern. In der 30. Spielminute dann ein Freistoß vor dem Gästetor. Emily Frank verwandelte direkt und brachte damit ihre Mannschaft mit 2:1 in Führung. Die spielerischen Vorteile der TSG hielten bis zur Halbzeitpause an. Weitere Treffer gelangen zunächst jedoch keiner Mannschaft mehr.

Auch nach der Halbzeitpause waren es die Gäste, die anfangs mehr vom Spiel hatten. Das Backnanger Team musste sich zunächst wieder finden und Ordnung ins Spiel bringen. In der 63. Spielminute wurde dann von den TSG Frauen aus dem Mittelfeld heraus schnell kombiniert. Mit einem Querpass wurde Timea Hari frei gespielt. Diese ließ der gegnerischen Torspielerin mit einem platzierten Schuß keine Abwehrchance und erzielte den vorentscheidenden Treffer zum 3:1. Dies war jedoch noch nicht der Schlußpunkt. In der 68. Spielminute verteidigte die Backnanger Abwehr bei einem gegnerischen Eckball nicht gut genug. Jana Maulick kam dadurch frei zum Kopfball und verkürzte auf 3:2. In der verbleibenden Spielzeit gab es noch Chancen auf beiden Seiten. Diese konnten jedoch nicht mehr genutzt werden. So siegten die TSG Frauen im letzten Heimspiel der Hinrunde zwar etwas glücklich aber nicht unverdient mit 3:2 und nehmen damit zum Ende der Vorrunde den 5. Tabellenplatz ein.

Frauen_vs._Birkmannsweiler.jpg

Zum Kellerduell trafen am 27.10.2019 die TSG Backnang Frauen auf die SGM VfR Birkmannsweiler / SSV Steinach.
Beide Mannschaften hatten zuletzt eine Niederlagenserie zu verkraften und man durfte gespannt sein, welchem Team die Trendwende gelingt.
Die Backnanger Frauen hatten neben einigen Verletzten auch 2 durch Urlaub verhinderte Spielerinnen zu beklagen, was die Aufgabe für die Mannschaft und das Trainerteam Franke / Ruoff nicht leichter machte.

Nach einem ersten Abtasten hatten die Gäste aus Birkmannsweiler mehr vom Spiel. Der Backnanger Hintermannschaft gelang es zunächst nicht, die gegnerischen Angreiferinnen in den Griff zu bekommen, so dass diese immer wieder gefährlich vor dem Backnanger Gehäuse auftauchten. Allerdings ging Birkmannsweiler in dieser Phase viel zu fahrlässig selbst mit guten Torchancen um. Entweder wurde das Tor verfehlt oder die Schüsse wurden Beute der gut haltenden Backnanger Torfrau Cheyenne Wiedmann. Wie so oft im Fußball rächte es sich auch dieses Mal für die Mannschaft, die ihre Chancen nicht nutzt. In der 27. Spielminute wurde Larissa Koch über rechts kommend schön angespielt. Mit einem energischen Antritt ließ sie ihre Gegenspielerin stehen und erzielte an der Birkmannsweiler Torspielerin vorbei ins lange Toreck den Treffer zum 1:0 für Backnang. Auch in der Folgezeit hatte Birkmannsweiler ein Mehr an Chancen, wogegen Backnang auf Konter lauerte. Bis zur Halbzeitpause blieb es jedoch beim Spielstand von 1:0.

Nach dem Seitenwechsel drückte Birkmannsweiler auf den Ausgleich. Backnang versuchte dagegen zu halten. Das Spiel wurde nun durch den Kampf beider Mannschaften bestimmt. Spielerische Akzente waren in dieser Phase Mangelware. In Spielminute 55. kam Birkmannsweiler dann zum verdienten Ausgleich. Linda Reszczynski war ihrer Gegenspielerin enteilt und ließ auch der Backnanger Torspielerin keine Chance. Es stand 1:1. Die Backnanger Frauen ließen sich davon aber nicht beirren und fanden in der Folge besser ins Spiel. Es war nun ein offener Schlagabtausch, der für das Backnanger Team das bessere Ende nehmen sollte. In der 74. Spielminute war es erneut Larissa Koch, die sich durchsetzen konnte. Ihren Schuss konnte die Birkmannsweiler Torfrau nur abprallen lassen. Die mitgelaufene Anika Wahl hatte jedoch keine Probleme den Abpraller zum 2:1 über die Linie zu schieben. Beiden Teams merkte man in der restlichen Spielzeit den Kräfteverschleiß an. Birkmannsweiler drängte dennoch auf den Ausgleich, wogegen sich Backnang darauf verlegte den Vorsprung zu verwalten. Weitere Treffer vielen keine mehr und nach 90 Minuten war es geschafft, die Backnanger Frauen hatten nach einem intensiven Spiel und einem etwas glücklichen Sieg die nächsten 3 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren.

Franke-Ruoff.JPG

Einen Trainerwechsel wird es bei der TSG Backnang Frauenmannschaft geben.

Stefanie Franke und Jürgen Ruoff, welche die Mannschaft über viele Jahre betreut hatten, haben zur bzw. in der Winterpause mitgeteilt, dass sie für die Rückrunde nicht mehr zur Verfügung stehen. Begründet wurde dieser Schritt mit fehlender Motivation. 

Die TSG Backnang bedauert diesen Entschluss, dankt jedoch beiden Trainern für die langjährige Unterstützung der Mannschaft und wünscht beiden alles Gute für die Zukunft.

Die Verantwortlichen der TSG führen bereits Gespräche mit möglichen Nachfolgern.

Interessenten können sich jedoch ebenfalls gerne melden per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frauen-Team-1920.jpg

Am 10.11.2019 empfing die TSG Backnang Frauenmannschaft den noch punktlosen Tabellenletzten MTV Stuttgart.
Die Rollenvergabe war klar. Nach zuletzt 2 Siegen, unter anderem auch gegen den Tabellenführer, wollten die TSG Frauen unbedingt 3 weitere Punkte einfahren. Für das Team aus Stuttgart dagegen läuft es nach dem Abstieg aus der Regionenliga auch in der Bezirksliga alles andere als rund.

Entsprechend motiviert gingen die Backnangerinnen die Aufgabe an. Bereits in der Anfangsphase wurde versucht durch frühes Angreifen den Gegner unter Druck zu setzen und so ergaben sich auch bald die ersten Chancen. Diese blieben jedoch zunächst ungenutzt. In der 11. Spielminute war es dann Emily Frank, die sich vor dem Tor durchsetzen konnte, der Stuttgarter Torspielerin aus kurzer Distanz keine Chance ließ und Backnang mit 1:0 in Führung brachte. Stuttgart versuchte jedoch dagegen zu halten, spielte gut mit und war auch nicht chancenlos. In der 24 Spielminute war es jedoch erneut Emily Frank, die mit ihrem Treffer das 2:0 erzielte. Die Antwort des Teams aus Stuttgart ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nach einem Abstimmungsproblem in der Backnanger Hintermannschaft konnte Hanna Senne in Spielminute 27 auf 2:1 verkürzen. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Seitenwechsel. Ein Aufreger jedoch noch in der 45 Spielminute als zuerst ein Handspiel und unmittelbar im Anschluß ein Foul der Spielerinnen aus Stuttgart im eigenen Strafraum vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde.

Auch nach der Halbzeitpause hielten die spielerischen Vorteile der Mannschaft aus Backnang an.
In Spielminute 50 gab es ein Foul des Teams aus Stuttgart im Mittelfeld. Der Schiedsrichter gab jedoch Vorteil. Larissa Koch konnte sich im Sprint gegen ihre Gegenspielerin durchsetzen und erzielte an der Stuttgarter Torspielerin vorbei den Treffer zum 3:1. Dies war die Vorentscheidung. Zumal die Backnanger Frauen auch in der Folgezeit am Drücker blieben. So konnte das Ergebnis durch Treffer von Emily Frank in der 81. Spielminute, sowie von Timea Hari in Spielminute 89 auf 5:1 ausgebaut werden.
Mit diesem verdienten Sieg verbessert sich die TSG Backnang Frauenmannschaft auf den 5. Tabellenplatz und liegt damit aktuell im sicheren Mittelfeld der Frauen-Bezirksliga Rems/Murr - Stuttgart.

 

Für die Frauen der TSG Backnang war das Spiel gegen den TSV Bernhausen am 13.10.2019 ein Spiel zum vergessen.
Zwar konnte Carina Bargel die frühe Führung der Bernhausenerinnen aus der 5. Minute in Minute 17 egalisieren, danach diktierte jedoch die Mannschaft von den Fildern das Geschehen auf dem Platz.
Ein ums andere Mal brachten die schnellen gegnerischen Angreiferinnen die Backnanger Hintermannschaft in Verlegenheit und tauchten gefährlich vor dem Backnanger Gehäuse auf.
Im Spiel nach Vorne gelang es unserer Mannschaft an diesem Tag zu selten für Entlastung zu sorgen. So ging es folgerichtig bereits mit einem 1:4 Rückstand aus Backnanger Sicht in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel dann ein Aufbäumen unseres Teams. Das Zusammenspiel klappte nun gefälliger, so dass das Mittelfeld überbrückt werden konnte und man sich nun auch Chancen vor dem Bernhausener Tor erarbeitete.
In der 59. Minute kam dann jedoch nach einem Konter den der Gegner zum 1:5 abschloss, der endgültige KO. Bernhausen kontrollierte das Spiel nun wieder und baute die Führung bis zum Spielende auf 1:8 aus.
Ein Spiel, aus dem das Backnanger Team die nötigen Schlüsse ziehen sollte und dann aber auch schnell abhaken sollte. Am kommenden Wochenende wartet mit dem TV Öffingen bereits die nächste Herausforderung.

Hier findet ihr uns

Anschrift

Haupt- und Postanschrift
TSG Backnang Fußball 1919 e.V
Geschäftsstelle Etzwiesensportplatz
Theodor-Körner-Straße / Etzwiesen 3
DE - 71522 Backnang
 
Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung
 
T 07191- 65 55 9 
F 07191- 90 60 45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

FWD Einsatz Logo rgb 

Unser Hauptsponsor

logo voba

GOLD PARTNER

Silber Partner

Apperger Idler
Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden
Uhlsport
Optik Kraemer

Bronze Partner

Aspa
Backnangstrom
Beis Creations
Bitburger
feucht
gn bauphysik
HEM expert
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker
Town&Country

Basis Partner

AML Schädlingsbekämpfung
Benignus
Body Street
Bolckmans
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
Indy Cart
johannes apotheke
Kappler Immobilien
kälte stoppel
kerres anlagensysteme
Lux7ieben
malerey freygang
PanoVario
PD Hausservice
physio max
risto
Selig
storchen
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
architekt weller
wws
Fahrschule Rupp
Wir. Miteinander. Füreinander.