TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

  • Die Volksbank Backnang präsentiert unsere Verbandsliga Mannschaft
  • hinten:
    Torwart Trainer Marc Hess, Thomas Doser, Louis Wiesheu, Patrick Tichy, Loris Maier, Adnan Rakic, Marc Bitzer, Niklas Kalafatis
    Mitte:
    Mannschaftsarzt Dr.med. Jochen Nufer, Benito Baez-Ayala, Shqiprim Binakay, Niklas Pollex, Mert Tasdelen, Sebastian Gleißner, Julian Geldner, Oguzhan Biyik, Leon Maier, Jannik Dannhäusser, Michl Bauer, Physiotherapeut Volker Max, Ressort Vorstand Marc Erdmann, Betreuer Bernd Dannhäußer
    vorne:
    Volksbank Vorstand Jürgen Schwab, Team Koordinator Michael Quattlender, Rui Tiago Caldas de Carvalho, Marcel Knauß, Mika Wilhelm, Trainer Holger Ludwig, Co-Spielertrainer Mario Marinic, Betreuer/Zeugwart Rolf Wörner
    Es fehlt David Kienast

Herren1: Tolles Topspiel, knapper TSG-Heimsieg

Jubel.jpg

Backnangs Verbandsliga-Fußballer ringen den FSV Hollenbach mit 4:3 nieder und behaupten damit die Tabellenführung

Quelle: Backnanger Kreiszeitung vom 02.09.19 / Foto: Alexander Hornauer

Was für ein Spektakel in den Etzwiesen. Das Topspiel der Fußball-Verbandsliga zwischen der TSG Backnang und dem FSV Hollenbach zog die Fans völlig in seinen Bann. Zur Pause lagen die Hausherren schon mit 3:0 vorne, doch kurz nach dem Wechsel schossen die Gäste zwei Tore. Sie waren nahe am Ausgleich, ehe Shqiprim Binakaj aus über 50 Metern zum 4:2 traf und das Stadion zum Kochen brachte. Hollenbach gab zwar nicht klein bei, kam aber nur noch zum Anschlusstreffer.

Man muss eine Weile überlegen, um sich an eine ähnlich begeisternde Partie unter dem Viadukt zu erinnern. Freude und Enttäuschung lagen eng beieinander, die Trainer waren unisono voll des Lobes für ihre Teams. Vor allem die Leistung der Einheimischen am Ende der dritten englischen Woche in Folge war bemerkenswert. „Es ist für einen Amateurklub nicht selbstverständlich, nach einer Vielzahl von wichtigen, schweren Spielen noch so aufzutreten“, betonte TSG-Co-Trainer Darko Milosevic und erntete damit nicht nur den Beifall der eigenen Anhänger, auch Kollege Martin Kleinschrodt nickte anerkennend.

Wieder mit Torjäger Mario Marinic und Leon Maier in der Startelf brannten die Roten anfangs ein wahres Feuerwerk ab. Schon nach sieben Minuten spielten Benito Baez-Ayala und Loris Maier die FSV-Abwehr schwindelig und Baez-Ayala sorgte fürs 1:0. Nach 16 Minuten packten die Zwillinge Leon und Loris Maier am rechten Flügel ihre Spielkunst aus und Letztgenannter erhöhte auf 2:0. „Da war viel Wucht im Backnanger Spiel“, gab der Gästetrainer zu. Aber auch dessen Truppe bewies danach eindrucksvoll, weshalb sie zu den Aufstiegsfavoriten gehört. Ihrem Torhüter Marcel Knauss verdankten es die Murrtaler, dass die Riesenchancen von Samuel Schmitt (27.) und Michael Kleinschrodt (28.) keinen Schaden anrichteten. Wie es geht, zeigte Marinic mit seinem Tor zum 3:0 nach gut einer halben Stunde. Die Vorarbeit hatte mit Loris Maier wieder einmal einer der Brüder geleistet. Drei Minuten vor der Pause wurde der durchgebrochene TSG-Innenverteidiger Michl Bauer auf dem Weg zum vierten Treffer erst im allerletzten Moment gestoppt. Im Gegenzugbewahrte erneut Knauss gegen Schmitt seine Elf vor einem Gegentreffer. Der Pausenpfiff kam für alle Beteiligten bei hochsommerlichen Temperaturen einer Erlösung gleich. Die Roten wurden mit frenetischem Beifall in die Kabine verabschiedet, wo sich Hollenbach erst mal von dem klaren Rückstand erholen musste.

Der FSV-Coach fand wohl die richtigen Worte, denn mit ihrem Doppelschlag sorgten Michael Kleinschrodt (49.) sowie der eingewechselte Torben Götz (50.) wieder für Spannung. Im Backnanger Strafraum herrschte ab und an Konfusion – vor allem Michael Kleinschrodt hatte mehrmals die Gelegenheit, den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich zu erzielen. Einmal rettete nach dem Kopfball von Kleinschrodt der Pfosten (60.), zwei Minuten später war beim Freistoß von Jonas Limbach wieder einmal Knauss der Retter in höchster Not. Mit einem sensationellen Tor aus über 50 Metern stoppte Binakaj in der 64. Minute den Tatendrang der Gäste. Kurz hinter der Mittellinie zog Backnangs Angreifer einfach mal ab, die Kugel flog wie an der Schnur gezogen zum 4:2 ins FSV-Gehäuse. Danach hatten die Hausherren den Kontrahenten wieder ein wenig fester im Griff. Marinic köpfte in der 80. Minute den Ball aus sechs Metern an den Querbalken. Drei Minuten später sorgte Noah Krieger mit dem 3:4 allerdings noch einmal für allerhöchste Spannung. Das Nervenkostüm der TSG-Anhänger wurde in den letzten Spielminuten einer harten Prüfung unterzogen, aber mit vereinter Kraft retteten die Mitstreiter von Kapitän Oguzhan Biyik den knappen Vorsprung über die Zeit.

 

  • Created on .




Hier findet ihr uns

Anschrift

Haupt- und Postanschrift
TSG Backnang Fußball 1919 e.V
Geschäftsstelle Etzwiesensportplatz
Theodor-Körner-Straße / Etzwiesen 3
DE - 71522 Backnang
 
Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung
 
T 07191- 65 55 9 
F 07191- 90 60 45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

FWD Einsatz Logo rgb 

Unser Hauptsponsor

logo voba

GOLD PARTNER

Silber Partner

Apperger Idler
Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden
Uhlsport
Optik Kraemer

Bronze Partner

Aspa
Backnangstrom
Beis Creations
Bitburger
feucht
gn bauphysik
HEM expert
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker
Town&Country

Basis Partner

AML Schädlingsbekämpfung
Benignus
Body Street
Bolckmans
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
Indy Cart
johannes apotheke
Kappler Immobilien
kälte stoppel
kerres anlagensysteme
Lux7ieben
malerey freygang
PanoVario
PD Hausservice
physio max
risto
Selig
storchen
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
architekt weller
wws
Fahrschule Rupp
Wir. Miteinander. Füreinander.