TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

  • Die Volksbank Backnang präsentiert unsere Verbandsliga Mannschaft
  • hinten:
    Torwart Trainer Marc Hess, Thomas Doser, Louis Wiesheu, Patrick Tichy, Loris Maier, Adnan Rakic, Marc Bitzer, Niklas Kalafatis
    Mitte:
    Mannschaftsarzt Dr.med. Jochen Nufer, Benito Baez-Ayala, Shqiprim Binakay, Niklas Pollex, Mert Tasdelen, Sebastian Gleißner, Julian Geldner, Oguzhan Biyik, Leon Maier, Jannik Dannhäusser, Michl Bauer, Physiotherapeut Volker Max, Ressort Vorstand Marc Erdmann, Betreuer Bernd Dannhäußer
    vorne:
    Volksbank Vorstand Jürgen Schwab, Team Koordinator Michael Quattlender, Rui Tiago Caldas de Carvalho, Marcel Knauß, Mika Wilhelm, Trainer Holger Ludwig, Co-Spielertrainer Mario Marinic, Betreuer/Zeugwart Rolf Wörner
    Es fehlt David Kienast

Ein gerechtes 3:3 in einer klasse Partie

Pollex_vs._Kickers.jpg

Fußball-Oberligist TSG Backnang und Titelfavorit Stuttgarter Kickers liefern den Zuschauern in den Etzwiesen gute Unterhaltung. Die Elf aus den Etzwiesen hat vor der Halbzeit, das Team aus Degerloch nach der Pause ein Chancenplus.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung vom 03.09.20 / Foto: A. Becher

Backnangs Oberliga-Fußballer sind auch nach dem Spiel der Saison noch unbesiegt. Gestern Abend rangen sie dem Titelfavoriten Stuttgarter Kickers ein 3:3 ab. Es war ein Teilerfolg, den sich die TSG absolut verdiente, obwohl Loris Maier der Ausgleich erst eine Minute vor dem Ende gelang. Es war der Abschluss einer temporeichen und guten Partie, in der insgesamt zwar sechs Treffer fielen, sich beide Mannschaften aber noch weitere gute Möglichkeiten erspielten. Die Hausherren vor allem in der ersten Halbzeit sowie kurz nach der Pause, die Gäste in erster Linie in der zweiten Halbzeit.

Es gibt Fußballspiele, über die sich eigentlich nur die ärgern dürfen, die nicht dabei waren. Das Duell zwischen dem Aufsteiger aus dem Murrtal und dem Titelfavoriten aus der Landeshauptstadt gehört definitiv dazu. Sechs Treffer, viel Kampf und Tempo sowie einige weiteres gute Torszenen kennzeichneten die Partie. Auch deshalb konnten am Ende eigentlich alle gut mit dem Ergebnis leben, obwohl der Punkt für die Kickers und ihre ehrgeizigen Aufstiegsspiele eher zu wenig ist. Allerdings waren sie nicht der erste Meisterschaftsaspirant, den Neuling Backnang in dieser noch jungen Saison stolpern ließ. Schon im ersten Heimspiel hatte sich das Team von Trainer Holger Ludwig gegen den zweiten Top-Favoriten SGV Freiberg ein 1:1 verdient. Für Kickers-Trainer Ramon Gehrmann sind diese Leistungen kein Wunder, denn „Backnang ist sehr heimstark und im Kader wahnsinnig breit aufgestellt“.

Der Ex-Bundesligist bekam das vor allem in der ersten Halbzeit zu spüren. Schon nach fünf Minuten lag die TSG 1:0 vorne. Niklas Pollex hatte vorbereitet und Torjäger Mario Marinic mit einem Außenristlupfer aus zwölf Metern getroffen. Die Führung hielt nicht lange, denn auch die Stuttgarter haben einen Stürmer, der weiß, wo das Tor steht. Der heißt Mijo Tunjic und köpfte in der zwölften Minute eine Flanke von Markus Obernosterer zum 1:1 ein. Den Kickers brachte das nur kurz Ruhe, wurden die Gastgeber mit ihren schnellen Angriffen doch immer wieder gefährlich. Wie in der 18. Minute, als sich Niklas Pollex nicht stoppen ließ und mit einem schönen Schlenzer aus 13 Metern das 2:1 und damit die zweite Backnanger Führung erzielte.

Die TSG hätte danach mehrfach nachlegen können. Doch Mario Marinic (22. und 29.), Oguzhan Biyik (32.) und erneut Marinic, der mit seinem Flugkopfball am glänzend reagierenden Bromma scheiterte (38.), ließen die Möglichkeiten ungenutzt. Stuttgart war wesentlich effektiver. Wieder flankte Obernosterer von links, wieder köpfte Tunjic – 2:2 (40.).

Nach der Halbzeit war es erneut die Elf aus dem Murrtal, die zuerst gefährlich wurde. Der Kopfball des frei stehende Loris Maier aus sieben Metern war für Bromma aber eine leichte Beute (51.). Die Kickers antworteten 120 Sekunden später mit einer Möglichkeit für David Braig, dessen Acht-Meter-Schuss aus spitzem Winkel schon das ganze Können von TSG-Torwart Marcel Knauss bedurfte, um den Ball abzuwehren. Es ging rauf und runter, denn schon im Gegenzug hatte Mittelfeldmann Shqiprim Binakaj auf der anderen Seite eine sogenannte glasklare Chance, schob die Kugel aber frei stehend aus acht Metern am Tor vorbei.

Backnangs Fans rauften sich die Haare. Erst recht, weil die Gäste diese Großzügigkeit bestraften. Nach einer Stunde war Malte Moos nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Gastgeber enteilt und Biyik konnte ihn im Strafraum nur noch mit einem Foul stoppen. Obernosterer nutzte den Elfmeter zum 3:2 für den Favoriten aus Stuttgart.

Der Treffer zeigte Wirkung. Das Team von Trainer Holger Ludwig tat sich nun sichtlich schwer, ins Spiel zurückzukommen. Dafür hatte die TSG nun aber Glück, dass der eingewechselte Noah Lulic den Ball erst aus fünf Metern an den Pfosten jagte (69.) und ihn dann frei stehend aus zehn Metern weit am Tor vorbei jagte (83.). Diesmal waren es die Gastgeber, die die Gelegenheit nutzten und die gegnerischen Nachlässigkeiten bestraften. Wenn auch erst in der 89. Minute, als ein Eckball von Sebastian Gleißner über Thomas Doser auf den Kopf von Loris Maier gelangte und der die Kugel zum umjubelten 3:3 über die Linie drückte.

TSG Backnang: Knauss – Leon Maier, Bitzer, Doser, Dannhäußer (71. Rakic)– Geldner, Biyik (75. Gleißner) – Loris Maier, Pollex (61. Zimmermann), Binakaj (61. Tasdelen) – Marinic.

Stuttgarter Kickers: Bromma – Reisig, Rieg, Kolbe – Landwehr, Blank, Kling, Kammerbauer (46. Moos) – Obernosterer (80. Dobros) – Tunjic (84. Visoka), Braig (67. Lulic).

Tore: 1:0 (5.) Marinic, 1:1 (12.) Tunjic, 2:1 (18.) Pollex, 2:2 (40.) Tunjic, 3:2 (60., Foulelfmeter) Obernosterer, 3:3 (89.) Loris Maier. – Schiedsrichter: Bergmann (Laupheim). – Zuschauer: 450.

  • Created on .




Hier findet ihr uns

Anschrift

Haupt- und Postanschrift
TSG Backnang Fußball 1919 e.V
Geschäftsstelle Etzwiesensportplatz
Theodor-Körner-Straße / Etzwiesen 3
DE - 71522 Backnang
 
Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung
 
T 07191- 65 55 9 
F 07191- 90 60 45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

FWD Einsatz Logo rgb 

Unser Hauptsponsor

logo voba

GOLD PARTNER

Silber Partner

Apperger Idler
Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
RTS
SwBK
Tesat
Sponsor werden
Uhlsport
Optik Kraemer

Bronze Partner

Aspa
Backnangstrom
Beis Creations
Bitburger
feucht
gn bauphysik
HEM expert
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker
Town&Country

Basis Partner

AML Schädlingsbekämpfung
Benignus
Body Street
Bolckmans
dinbau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Hausgeräte Depot
Indy Cart
johannes apotheke
Kappler Immobilien
kälte stoppel
kerres anlagensysteme
Lux7ieben
malerey freygang
PanoVario
PD Hausservice
physio max
risto
Selig
storchen
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
architekt weller
wws
Fahrschule Rupp
Wir. Miteinander. Füreinander.