TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

  • Die Volksbank Backnang präsentiert unsere Verbandsliga Mannschaft
  • hinten:
    Mert Tasdelen, Niklas Kalafatis, Marcus Kasongo-Ndijele, Marc Bitzer, Thomas Doser, Michl BauLer, Leon Maier, Loris Maier, Julian Geldner, Yannik Dannhäuser, Shqiprim Binakaj

    Mitte:
    Marc Erdmann, Bernd Dannhäuser, Rolf Wörner, Marc Hess, Julian Schieber, Mario Marinic, David Kienast, Volker Max, Michael Quattlender, Volksbank Vorstand Jürgen Schwab

    vorne:
    Benito Baez-Ayala, Niklas Pollex, Adnan Rakic, Julian Guttenson, Marcel Knauss, Mika Wilhelm, Oguzhan Biyik, Sebastian Gleissner, Christian Weiller

    Es fehlen Patrick Tichy und Louis Wiesheu

Auswärtssieg in Ilshofen

Mario_Marinic_-_TSV_Ilshofen_06.08.2021.jpg

Starke 20 Minuten reichen dem Etzwiesenteam aus.

Nach drei vergeblichen Anläufen holen sich die Oberliga-Fußballer der TSG Backnang endlich mal wieder auswärts einen Dreier. Beim 2:0-Sieg beim abstiegsgefährdeten TSV Ilshofen begannen die Roten stark, lassen dann aber nach. Mit den Toren von Mario Marinic und Jannik Dannhäußer wird der dritte Tabellenplatz verteidigt.

In Villingen, Rielasingen und Pforzheim gingen die Backnanger Fußballer noch leer aus. Beim abstiegsgefährdeten TSV Ilshofen platzte der Knoten. Starke 20 Minuten reichten der TSG, um auch in der Fremde mal wieder als Sieger vom Platz gehen zu können. Mario Marinic schickte nach dem 4:1-Heimerfolg gegen den Freiburger FC dieselbe Elf in Ilshofen auf den Platz. Aus einer Viererkette heraus sollten seine Schützlinge dem defensiv auftretenden Tabellenvorletzten entgegentreten.

Diese Maßnahme des Trainers hatte sofort Erfolg. Schon nach zehn Minuten landete ein Freistoß von Kapitän Oguzhan Biyik beim aufgerückten Innenverteidiger Marc Bitzer. Der legte per Kopf in die Mitte zu Mario Marinic und der Toptorjäger der TSG vollendete zur 1:0-Führung. Die Etzwiesenelf gab mächtig Gas. Nur vier Minuten später zappelte die Kugel erneut im Tor der Hausherren. Jannik Dannhäußer fasste sich auf dem linken Flügel ein Herz und donnerte das Leder zum 2:0 ins rechte Tordreieck. Die mitgereisten TSG-Fans witterten ein Schützenfest, die Anhänger der Gastgeber schüttelten verzweifelt den Kopf.

Aber der Anfangseuphorie bei den Gästen folgte rapide aufkommender Frust. Der Ball lief nicht mehr wie gewünscht und plötzlich waren die zunächst bieder auftretenden Gastgeber obenauf. Nach einer halben Stunde stand Moritz Lindner frei vor dem TSG-Tor, drosch die Kugel aber um Zentimeter am TSG-Gehäuse vorbei. Es war ein erster Warnruf für die Roten, die diesen aber komplett ignorierten. Sechs Minuten später tauchte TSV-Angreifer Benjamin Kurz mutterseelenallein vor TSG-Keeper Julian Guttenson auf, aber auch er zielte knapp vorbei. Während die Backnanger immer mehr ins Verwalten ihrer Führung verfielen, wurden die Platzherren immer mutiger. Vier Minuten vor dem Pausenpfiff hatte der Ex-Backnanger Julian Schiffmann den Anschlusstreffer schon auf dem Fuß, doch aus fünf Metern traf der Angreifer zum Glück für die Gäste nur den rechten Pfosten.

Die Pausenführung für die Murrtaler war am Ende zwar verdient, hing aber am seidenen Faden. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste auf die vorzeitige Entscheidung. Kapitän Oguzhan Biyik (46.) setzte einen Freistoß aus 25 Metern nur um wenige Millimeter am Tor der Hausherren vorbei. In der 59. Minute köpfte der aufgerückte Innenverteidiger Thomas Doser einen von Biyik getretenen Freistoß knapp über das Tor der Gastgeber.

 

Danach überließen die Backnanger den Platzherren weitgehend das Terrain. Spielertrainer Marinic reagierte und schickte mit Julian Geldner und Sebastian Gleißner frische Kräfte auf das Feld. Die Wechsel sorgten für mehr Ruhe im Aufbauspiel der Backnanger, nach vorne ging aber so gut wie nichts mehr. Aber auch bei Ilshofen bewegte sich in der Offensive nicht viel, weshalb den Zuschauern wenig ansehnlicher Fußball geboten wurde. Die TSG musste nicht und Ilshofen konnte nicht. Am Ende schaukelten die Roten das Ergebnis problemlos über die Zeit und untermauerten mit nun 31 Punkten ihren dritten Tabellenplatz.

TSV Ilshofen: Wieszt – Rummler, Egner, Mbodji, Stüber, Schmelzle – Lienert (72. Marmein), Lindner (66. Frosynis) – Schiffmann, Wilske – Kurz.

TSG Backnang: Guttenson – Leon Maier, Bitzer, Doser, Dannhäußer – Biyik (86. Tichy) – Binakaj (60. Geldner), Pollex (71. Gleißner) – Loris Maier, Santoro (79. Sejdinovic) – Marinic.

Tore: 0:1 (10.) Marinic, 0:2 (14.) Dannhäußer. – Schiedsrichter: Mattern (Mannheim). – Zuschauer: 150.

 

Quelle BKZ - Dieter Gall / Foto: A. Hornauer

 

 

 

  • Created on .

Hier findet ihr uns

Anschrift

Haupt- und Postanschrift
TSG Backnang Fußball 1919 e.V
Geschäftsstelle Etzwiesensportplatz
Etzwiesen 3
DE - 71522 Backnang
 
Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

FWD Einsatz Logo rgb 

Unser Hauptsponsor

logo voba

GOLD PARTNER

Silber Partner

Apperger Idler
Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
HUN-TEC
Intersport Hettich
Küche und Design
Lorch Schweißtechnik
Optik Kraemer
RTS
SwBK
Tesat
Uhlsport
Sponsor werden

Bronze Partner

Aspa
Backnangstrom
Beis Creations
Bitburger
Etiketten Becker
feucht
gn bauphysik
HEM expert
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker
Town&Country

Basis Partner

Academy Fahrschule Rupp
AML Schädlingsbekämpfung
Benignus
Bolckmans
Conespirit
DERBau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Haller Wildbadquelle
Hausgeräte Depot
Indy Cart
johannes apotheke
kälte stoppel
kerres anlagensysteme
Lux7ieben
malerey freygang
PD Hausservice
physio max
risto
Selig
storchen
tasco e-commerce
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
architekt weller
wws
Wir. Miteinander. Füreinander.