TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

  • Die Volksbank Backnang präsentiert unsere Verbandsliga Mannschaft
  • hinten:
    Mert Tasdelen, Niklas Kalafatis, Marcus Kasongo-Ndijele, Marc Bitzer, Thomas Doser, Michl BauLer, Leon Maier, Loris Maier, Julian Geldner, Yannik Dannhäuser, Shqiprim Binakaj

    Mitte:
    Marc Erdmann, Bernd Dannhäuser, Rolf Wörner, Marc Hess, Julian Schieber, Mario Marinic, David Kienast, Volker Max, Michael Quattlender, Volksbank Vorstand Jürgen Schwab

    vorne:
    Benito Baez-Ayala, Niklas Pollex, Adnan Rakic, Julian Guttenson, Marcel Knauss, Mika Wilhelm, Oguzhan Biyik, Sebastian Gleissner, Christian Weiller

    Es fehlen Patrick Tichy und Louis Wiesheu

Niederlage zum Ende der Vorrunde

Knappe Niederlage für TSG Backnang zum Vorrundenabschluss.

Oberligist aus den Etzwiesen wacht beim 1:2 im Verfolgerduell gegen Göppingen erst nach der Halbzeit auf, kann den 0:2-Pausenrückstand aber nicht mehr drehen. Die TSG fällt zwar vom dritten auf den vierten Rang zurück, darf mit der Hinserie jedoch trotzdem hochzufrieden sein.

Zum Abschluss der Oberliga-Vorrunde handelte sich die TSG Backnang gegen den 1. Göppinger SV eine 1:2-Niederlage ein. Mit 32 Punkten und Platz vier in der Tabelle ist die Vorrundenbilanz der Etzwiesenfußballer dennoch mehr als beachtenswert. Eine Kopie der vergangenen Partie beim 3:3 beim FSV Bissingen wurde auf dem Kunstrasen im Murrtal geboten. Wie schon in Bietigheim am Wochenende zuvor waren auch die Gäste aus Göppingen in der ersten Halbzeit die klar tonangebende Mannschaft. Die zweite Hälfte dominierten dann ganz eindeutig die Backnanger, die aber dieses Mal einen Punktgewinn verpassten.

„Das waren heute wieder zwei verschiedene Spielhälften. Wie schon zuletzt, hat unsere Mannschaft erst im zweiten Durchgang so gespielt, wie wir Trainer uns das eigentlich von Beginn an vorgestellt hatten“, meinte ein nur bedingt zufriedener TSG-Co-Trainer Isaak Avramidis. Diesem Fazit stimmten nicht nur die beiden Cheftrainer Gianni Coveli und Mario Marinic zu. Auch die Zuschauer waren sich über einen solchen Spielverlauf einig.
Bei den Gastgebern fehlte wie angekündigt Kapitän Oguzhan Biyik, der unter der Woche Vater wurde und im Training gefehlt hatte. Auch Spielertrainer Marinic nahm zunächst auf der Bank Platz. So fehlte bei den Roten ein Taktgeber, der in einer zerfahrenen agierenden TSG-Elf in den entscheidenden Momenten dazwischenging.

Julian Geldner Göppingen

Die bessere Spielanlage boten im ersten Durchgang ganz eindeutig die Gäste, die schon früh gute Möglichkeiten durch Max-Julian Hölzli (6.) und Maximilian Ziesche (8.) hatten. Erst nach 24 Minuten ergab sich auch für Backnangs Mert Tasdelen eine gute Chance, die aber von Gästekeeper Marcel Schleicher vereitelt wurde.
Zwei Zeigerumdrehungen später flankte Hölzli unbedrängt von der linken Seite in die Mitte, wo der zwischen zwei Backnanger Abwehrspielern durchgelaufene Gentian Lekaj Göppingen mit 1:0 in Führung brachte. In der 38. Minute köpfte Pavlos Osipidis bei aufkommendem Graupelschauer und anschließendem Schneefall das 2:0 für die Gäste. Mit dieser nicht unverdienten Führung für die Coveli-Elf ging es in die Kabine.

Dort rüttelte Mario Marinic seine Elf wach und verlangte mehr Zielstrebigkeit in den Aktionen. Die Mitstreiter von Ersatz-Kapitän Julian Geldner hatten offensichtlich richtig gut zugehört. Plötzlich gaben die Hausherren klar den Ton an, Göppingen verwaltete nur noch. Die TSG machte mächtig Druck, verpasste bei den guten Möglichkeiten von Loris Maier (59.) und Tasdelen (66.) aber das Anschlusstor.

Eine Viertelstunde vor Spielende war es dann so weit. Eine kluge Hereingabe von Jannik Dannhäußer verwertete Loris Maier aus kurzer Distanz zum 1:2. Jetzt hielt es auch Marinic nicht mehr auf der Bank aus. Der Spielertrainer wechselte sich ein und hatte in der 82. Minute im Fünfmeterraum der Gäste eine gute Kopfballchance, die aber nicht zum Erfolg führte. Drei Minuten vor Schluss rettete Torhüter Schleicher mit einem tollen Reflex gegen den freien Dannhäußer den Gästen die knappe Führung.

In der Schlussphase wurde es hektisch. Göppingen warf sich leidenschaftlich in jeden Angriff der Hausherren. Dabei übertrieb es Domenic Brück in der 89. Minute gegen Geldner. Nach einer rüden Attacke gegen den Backnanger Mittelfeldmann, die sich bei genauem Hinsehen als Tätlichkeit herausstellte, sah der Göppinger sofort die Rote Karte. In der Nachspielzeit hielten die Gäste dem Druck der TSG aber Stand und brachten den knappen Vorsprung mit Glück und Geschick über die Zeit.

  • Created on .

Hier findet ihr uns

Anschrift

Haupt- und Postanschrift
TSG Backnang Fußball 1919 e.V
Geschäftsstelle Etzwiesensportplatz
Etzwiesen 3
DE - 71522 Backnang
 
Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

FWD Einsatz Logo rgb 

Unser Hauptsponsor

logo voba

GOLD PARTNER

Silber Partner

Apperger Idler
Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
HUN-TEC
Intersport Hettich
Küche und Design
Lorch Schweißtechnik
Optik Kraemer
RTS
SwBK
Tesat
Uhlsport
Sponsor werden

Bronze Partner

Aspa
Backnangstrom
Beis Creations
Bitburger
Etiketten Becker
feucht
gn bauphysik
HEM expert
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker
Town&Country

Basis Partner

Academy Fahrschule Rupp
AML Schädlingsbekämpfung
Benignus
Bolckmans
Conespirit
DERBau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Haller Wildbadquelle
Hausgeräte Depot
Indy Cart
johannes apotheke
kälte stoppel
kerres anlagensysteme
Lux7ieben
malerey freygang
PD Hausservice
physio max
risto
Selig
storchen
tasco e-commerce
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
architekt weller
wws
Wir. Miteinander. Füreinander.