TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

  • Die Volksbank Backnang präsentiert unsere Verbandsliga Mannschaft
  • hinten:
    Mert Tasdelen, Niklas Kalafatis, Marcus Kasongo-Ndijele, Marc Bitzer, Thomas Doser, Michl BauLer, Leon Maier, Loris Maier, Julian Geldner, Yannik Dannhäuser, Shqiprim Binakaj

    Mitte:
    Marc Erdmann, Bernd Dannhäuser, Rolf Wörner, Marc Hess, Julian Schieber, Mario Marinic, David Kienast, Volker Max, Michael Quattlender, Volksbank Vorstand Jürgen Schwab

    vorne:
    Benito Baez-Ayala, Niklas Pollex, Adnan Rakic, Julian Guttenson, Marcel Knauss, Mika Wilhelm, Oguzhan Biyik, Sebastian Gleissner, Christian Weiller

    Es fehlen Patrick Tichy und Louis Wiesheu

Dritter Heimsieg in Serie !

12.03.2022_Walldorf_-_Mario.JPG

TSG Backnang: Routinier Mario Marinic lässt’s richtig krachen

Beim 4:1-Heimsieg der Oberliga-Fußballer aus den Etzwiesen gegen den FC Astoria Walldorf II sorgt der Spielertrainer mit einem Hattrick im Alleingang für die 3:0-Pausenführung. Mit nunmehr 41 Punkten klettert die Elf aus dem Murrtal auf Rang vier und macht in Sachen Nichtabstieg wohl frühzeitig alles klar.

Backnangs Oberliga-Fußballer haben in Sachen Klassenverbleib den wohl letzten Schritt zum frühzeitigen Erreichen des Saisonziels gemacht. Gegen die Regionalliga-Reserve des FC Astoria Walldorf sicherte sich die TSG ein 4:1 und hat damit nun 13 Punkte Vorsprung auf den siebtletzten Rang, der gleichzeitig der erste Abstiegsplatz ist. Inne haben den eben jene Walldorfer, gegen die Backnangs 37-jähriger Spielertrainer Mario Marinic mit einem lupenreinen Hattrick herausragte.

In der Heimat macht den Backnangern derzeit niemand etwas vor. Nach den Niederlagen bei den Stuttgarter Kickers und in Nöttingen bewiesen die Roten gegen den FC Astoria einmal mehr ihre Heimstärke. Den beiden 4:0-Siegen auf eigenem Platz gegen Lörrach und Oberachern ließ die Elf aus dem Murrtal nun gegen Walldorf ein 4:1 folgen, das für die Gäste am Ende noch recht schmeichelhaft war. Die schwache Chancenauswertung war bei der TSG dann der einzige Kritikpunkt bei einer insgesamt soliden Leistung. „Wir haben aus der Niederlage in Nöttingen nach einer 2:0-Führung gelernt und nicht nachgelassen. Allerdings hätten wir zur Pause schon deutlicher führen müssen“, sagte Backnangs Co-Trainer Julian Schieber nach Spielende. Die Hausherren betrieben im ersten Durchgang geradezu Chancenwucher und die 3:0-Pausenführung war nur die Minimalausbeute für die Gastgeber. Chance um Chance wurde vergeben, die Backnanger Fans schüttelten oftmals ungläubig den Kopf.

 

Positiv bei den Hausherren war, dass mit Leon Maier und Julian Geldner zwei Akteure in der Abwehr- und Mittelfeldzentrale in die Startformation zurückgekehrt waren, die in Nöttingen spätestens in der zweiten Halbzeit schmerzlich vermisst worden waren. Gegen den FC Astoria brachten beide mehr Stabilität und Sicherheit ins Aufbauspiel der Etzwiesenelf. Die erwischte zudem einen klasse Start, stellte schon nach zwei Minuten die Weichen auf Sieg. Adnan Rakic passte auf der linken Seite von der Grundlinie zurück zu seinem Trainer, der nicht lange fackelte und zum 1:0 traf. Der Jubel darüber war kaum verebbt, schon klingelte es zum zweiten Mal im Kasten der Gäste. Diesmal hatte Niklas Pollex die schöne Vorarbeit zum 2:0 geleistet, der Torschütze war mit Mario Marinic allerdings derselbe.

Danach spielten die Hausherren mit dem Gegner Katz und Maus. Die Walldorfer sahen kaum einen Ball und nach einer halben Stunde machte Marinic seinen Hattrick perfekt. Vor allem Mert Tasdelen verpasste es in der Folge, die Torausbeute der Backnanger weiter nach oben zu schrauben.

12.03.2022 Walldorf Maier12.03.2022 Walldorf Rahn

Im zweiten Durchgang ließ der Offensivdrang der Gastgeber merklich nach. Die Regionalliga-Reserve aus der Kurpfalz kam besser ins Spiel und in der 64. Minute verkürzte Marvin Alexa nach einer Ecke auf 1:3. Die Backnanger erinnerten sich zum Glück an die in Nöttingen aus der Hand gegebene 2:0-Führung und gingen nun wieder konzentrierter ans Werk. Allerdings durften sich die Roten in der 70. Minute bei ihrem Torhüter Jonas Dieseler bedanken, der gegen den frei stehenden Benjamin Hofmann den zweiten Gegentreffer mit einer spektakulären Rettungsaktion verhinderte.

Danach hatten die Platzherren das Geschehen aber wieder komplett im Griff. In der 78. Minute machte Loris Maier mit dem 4:1 den Sack endgültig zu. Mit nunmehr 41 Punkten sollten die Roten mit dem Abstieg nichts mehr zu tun bekommen. Kommenden Samstag geht es für Marinic und Co. zu Spitzenreiter Freiberg, wo die TSG befreit dem Favoriten auf den Zahn fühlen kann.

TSG Backnang: Dieseler – Rahn (60. Santoro), Doser, Leon Maier, Rakic – Gleißner, Geldner (80. Sejdinovic) – Loris Maier, Pollex (72. Coutrumpas), Tasdelen – Marinic (86. Schwemmle).

FC Astoria Walldorf II: Lawall – Yörükoglu (46. Keßler), Wolf, Alexa, Baumgärtner – Hanek (46. Erbe), Krüger – Hofmann, Politakis, Born (46. Fordyce) – Antlitz.

Tore: 1:0 (2.) Marinic, 2:0 (5.) Marinic, 3:0 (31.) Marinic, 3:1 (64.) Alexa, 4:1 (78.) Loris Maier. – Schiedsrichterin: Joos (Leinfelden-Echterdingen). – Zuschauer: 200.

12.03.2022 Walldorf Polex 01

Quelle: BKZ / Foto: Volker Müller

 

  • Created on .

Hier findet ihr uns

Anschrift

Haupt- und Postanschrift
TSG Backnang Fußball 1919 e.V
Geschäftsstelle Etzwiesensportplatz
Etzwiesen 3
DE - 71522 Backnang
 
Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

FWD Einsatz Logo rgb 

Unser Hauptsponsor

logo voba

GOLD PARTNER

Silber Partner

Apperger Idler
Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
Höfliger
HUN-TEC
Intersport Hettich
Küche und Design
Lorch Schweißtechnik
Optik Kraemer
RTS
SwBK
Tesat
Uhlsport
Sponsor werden

Bronze Partner

Aspa
Backnangstrom
Beis Creations
Bitburger
Etiketten Becker
feucht
gn bauphysik
HEM expert
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker
Town&Country
Veloland

Basis Partner

Academy Fahrschule Rupp
AML Schädlingsbekämpfung
Benignus
Bolckmans
Conespirit
DERBau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Haller Wildbadquelle
Hausgeräte Depot
Indy Cart
johannes apotheke
kälte stoppel
kerres anlagensysteme
Lux7ieben
malerey freygang
PD Hausservice
physio max
risto
Selig
storchen
tasco e-commerce
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
architekt weller
wws
Wir. Miteinander. Füreinander.