TSG Backnang Fußball 1919 e.V.

  • Die Volksbank Backnang präsentiert unsere Verbandsliga Mannschaft
  • hinten:
    Mert Tasdelen, Niklas Kalafatis, Marcus Kasongo-Ndijele, Marc Bitzer, Thomas Doser, Michl BauLer, Leon Maier, Loris Maier, Julian Geldner, Yannik Dannhäuser, Shqiprim Binakaj

    Mitte:
    Marc Erdmann, Bernd Dannhäuser, Rolf Wörner, Marc Hess, Julian Schieber, Mario Marinic, David Kienast, Volker Max, Michael Quattlender, Volksbank Vorstand Jürgen Schwab

    vorne:
    Benito Baez-Ayala, Niklas Pollex, Adnan Rakic, Julian Guttenson, Marcel Knauss, Mika Wilhelm, Oguzhan Biyik, Sebastian Gleissner, Christian Weiller

    Es fehlen Patrick Tichy und Louis Wiesheu
Lörrach.JPG

Biyik früh verloren, drei Punkte gewonnen!

Fußball-Oberligist TSG Backnang startet mit einem verdienten 2:0-Sieg beim FV Lörrach-Brombach in die neue Saison. Kapitän der Etzwiesenelf muss schon nach 18 Minuten mit der Ampelkarte vom Feld. Am Ende feiert Spielertrainer Mario Marinic trotzdem eine gelungene Premiere.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung vom 09.08.21 / Foto: A. Hornauer

Was für ein Auftakt. Bei strömendem Regen boten die Backnanger im Südbadischen eine bemerkenswerte Leistung. „Das war ein völlig verdienter Sieg“, beurteilten die beiden TSG-Trainer das 2:0 beim FV Lörrach-Brombach unisono. Der mitspielende Chefcoach Mario Marinic und sein Co an der Seitenlinie, Julian Schieber, waren überaus zufrieden mit der Vorstellung ihrer Schützlinge zum Auftakt der Fußball-Oberliga.

Weiterlesen: Erstes Auswärtsspiel in Lörrach gewonnen!

  • Created on .
Kasongo_3.jpg

Vor dem nächsten Test verpflichtet die 1. Mannschaft noch einen Stürmer!

Quelle: Backnanger Kreiszeitung vom 21.07.21 / Foto: Cedric Gall

Fußball-Oberligist TSG Backnang ist zufrieden. Der Klub aus den Etzwiesen hat in Fichtenberg ein gelungenes dreitägiges Trainingslager hinter sich gebracht und zum Abschluss dann noch den jungen Zugang als Ergänzung für die Offensivabteilung gefunden. Der Neue heißt Marcus Kasongo Nd’Jele, zählte vergangene Saison zur Oberliga-A-Jugend des SGV Freiberg und war zuvor beim SV Fellbach sowie den Stuttgarter Kickers am Ball.

"Marcus hat bei uns einige Trainingseinheiten inklusive des Trainingslagers absolviert und dabei unser Trainerteam überzeugt“, berichtet Vorstandsmitglied Marc Erdmann, wie es zur Verpflichtung des 19-Jährigen kam. Der sportliche Leiter erklärt zudem: „Gerade auch aufgrund seines jungen Alters sehen wir noch großes Entwicklungspotenzial bei ihm. Zum einen hat er schon die körperlichen Voraussetzungen und ist im Vergleich zu Loris Maier und Mario Marinic ein ganz anderer Stürmertyp. Ihn zeichnet vor allem seine Schnelligkeit und Dynamik aus".

Für den 50-Jährigen waren die drei Tage in Fichtenberg aber nicht nur wegen der Verpflichtung von Kasongo Nd’Jele positiv. Erdmann erzählt, dass sportlich und organisatorisch alles gepasst habe. Das Trainerteam sei sowohl mit den einzelnen Trainingseinheiten, aber auch mit dem Engagement der Spieler zufrieden gewesen, so der Sportchef der TSG, der sich sicher ist: „Im konditionellen und physischen wie im taktischen und spielerischen Bereich wurden die Grundlagen geschaffen.“ Zudem sei auch das Thema Teambuilding nicht zu kurz gekommen. Die nächste sportliche Aufgabe wartet auf den Oberligisten aus den Etzwiesen bereits morgen, wenn für die TSG ab 18.30 Uhr das Testspiel beim Landesligisten SV Breuningsweiler auf dem Programm steht.

  • Created on .
Weiller.jpg

Mit Christian Weiller aus der U19 der SG Sonnenhof Großaspach ist es der TSG gelungen, einen talentierten und ehrgeizigen Nachwuchsspieler für sich gewinnen zu können. Der offensive Außenbahnspieler, wohnhaft in Marbach, begann mit dem Fußball spielen beim GSV Erdmannhausen, bevor es ihn in die Jugend der SG Sonnenhof zog.

Der 18-Jährige erhält bei der TSG einen Vertrag bis zum 30.06.2022 und soll die Chance erhalten, mit möglichst viel Spieleinsätzen im Aktivenbereich Fuß zu fassen und sich im Backnanger Oberliga-Team Schritt für Schritt weiter zu entwickeln.

💬 Das sagt der Sportliche Leiter Marc Erdmann: „Sicherlich muss er weiter hart an sich arbeiten und sich auch selbst die Zeit geben, sich an das Tempo und auch körperbetonte Spiel zu gewöhnen. Die Qualität im Trainings- aber auch Spielbetrieb wird für Chris eine Herausforderung aber wir sind guter Dinge, dass er aufgrund seines Talents, aber auch aufgrund seines Willens und Charakters den Sprung schaffen wird. Wir haben uns in den Gesprächen einen sehr guten Eindruck von ihm verschaffen können. Seine unbekümmerte Art aber auch sein offenes, sympathisches Auftreten hat uns sehr imponiert. Seine Vorfreude auf die TSG und auf seine neuen Teamkollegen sind riesig. Er kann es dabei kaum erwarten bis die Saisonvorbereitung los geht.“

  • Created on .
Tasdelen_Mert_03.JPG

TSG-Fußballer ziehen in die zweite Runde ein

Oberligist aus Backnang behält im WFV-Pokal beim Verbandsligisten Calcio Leinfelden-Echterdingen mit 2:1 die Oberhand.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung vom 26.07.21 / Foto: Alexander Hornauer

Oberligist TSG Backnang zieht mit einem 2:1-Sieg beim Verbandsligisten Calcio Leinfelden-Echterdingen in die zweite Runde des WFV-Pokals ein. Am Mittwoch wartet mit Türkspor Neu-Ulm ein weiterer Verbandsliga-Vertreter auf die Backnanger.

Einen gelungenen Pflichtspielauftakt feierte der Backnanger Spielertrainer Mario Marinic in Leinfelden-Echterdingen. „Wir haben unsere Pflicht getan, denn wir wollten im Pokal einfach weiterkommen und das hat heute geklappt“, freute sich Marinic nach dem Abpfiff eines recht unterhaltsamen Fußballspiels.

Die Gastgeber boten dem Oberligisten lange Zeit Paroli, hatten aber Riesenglück, dass Loris Maier schon nach drei Minuten aus drei Metern den Ball in die Arme von Calcio-Keeper Bieron Berisha schoss. Die Gäste, die gleich auf sechs verletzte, angeschlagene oder privat verhinderte Akteure verzichten mussten, gaben danach weiter den Ton an. Nach zwölf Minuten setzte der eifrige Mert Tasdelen die Kugel aus 20 Metern nur knapp über das gegnerische Gehäuse. In der 23. Minute fiel dann der Backnanger Führungstreffer. Jannik Dannhäußer setzte auf dem linken Flügel zum Flankenlauf an, spielte von der Grundlinie quer zur Mitte, wo Loris Maier im Fallen zum 1:0 einschießen konnte. Die Murrtaler gaben nun die Marschrichtung vor. Sie hatten wesentlich mehr Ballbesitz, mussten aber in der einen oder anderen Situation auf konternde Hausherren achtgeben.

Kurz vor der Pause prallte Backnangs Kapitän Oguzhan Biyik im eigenen Strafraum mit einem Gegenspieler zusammen. Mit einer von Physio Volker Max in der Kabine behandelten Platzwunde kehrte Biyik aber wieder im zweiten Abschnitt aufs Feld zurück. Die Gastgeber machten unmittelbar nach dem Wechsel richtig Druck. Calcio belagerte in den ersten Minuten den Backnanger Strafraum. In der 51. Minute klingelte es im Kasten von Torhüter Marcel Knauss. Nach einer Ecke des Ex-TSG-Spielers Viktor Ribeiro köpfte Volkan Candan völlig frei stehend das 1:1. Sehr zum Ärger vom Backnanger Trainer Marinic. „Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht und ausgerechnet durch einen Standard das Gegentor bekommen“, kritisierte er das laxe Abwehrverhalten seiner Schützlinge. Die Roten verloren für kurze Zeit die Übersicht, doch sieben Minuten später beförderte Niklas Kalafatis eine Flanke von Leon Maier per Kopf zur erneuten Gästeführung ins Tor der Platzherren. Jetzt schwanden bei der Calcio-Elf langsam, aber sicher die Kräfte. Marinic nutzte die Gunst der Stunde und wechselte sich in der 68. Minute für den angeschlagenen Biyik ein. Zehn Minuten später traf der Chefcoach auch ins gegnerische Tor, doch dem Schiedsrichter war eine Abseitsstellung von Marinic nicht entgangen.

In der Schlussphase hatten die Roten gleich mehrmals die Gelegenheit, das Ergebnis höher zu schrauben, doch Schusspech und eine vielbeinige Calcio-Abwehr verhinderten einen weiteren Treffer. Am kommenden Mittwoch um 18 Uhr muss die Etzwiesenelf in der zweiten Runde des WFV-Pokals beim Verbandsligisten Türkspor Neu-Ulm antreten.

Calcio-Leinfelden Echterdingen: Berisha – Buqaj, Zweigle, Dodaj – Juric, Popescu, Candan – Ribeiro, Bahm, Aziz (61. Cmkic) – Cardinale.

TSG Backnang: Knauss – Leon Maier, Doser, Bitzer, Dannhäußer – Biyik (68. Marinic), Geldner – Kalafatis (78. Kasonga), Gleißner, Tasdelen – Loris Maier.

Tore: 0:1 (23.) Loris Maier, 1:1 (51.) Candan, 1:2 (58.) Kalafatis. – Schiedsrichter: Leyhr (Reutlingen). – Zuschauer: 100.

  • Created on .
Binakaj_bis_2023.jpg

Das Puzzle ist fast fertig

Shqiprim Binakaj verlängert bei Backnangs Oberliga-Fußballern

Quelle: Backnanger Kreiszeitung vom 28.05.21

Backnangs Oberliga-Fußballer bauen in der neuen Saison weitgehend auf denselben Kader, denn mit Shqiprim Binakaj hat ein weiterer erfahrener Leistungsträger nun seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 verlängert. „Ich wollte auf jeden Fall noch einmal zwei Jahre in einer höheren Liga spielen“, erklärte der Offensivmann, der mit der benachbarten SG Sonnenhof Großaspach einst von der Ober- in die Dritte Liga marschiert war und dort jahrelang als Stürmer oder Flügelspieler am Ball war. Mit 364 Punkt- und Pokalspielen ist Binakaj beim Regionalligisten aus dem Fautenhau hinter Martin Cimander (373) immer noch der Akteur mit den zweitmeisten Einsätzen.

Er selbst will seinen Teil dazu beitragen und wird von Marc Erdmann auch in die Pflicht gekommen. Schließlich seien die fußballerischen Qualitäten und die individuelle Klasse des ursprünglich von der SV Winnenden stammenden Angreifers unbestritten, erklärt der sportliche Leiter der TSG. Deshalb nimmt er den überaus erfahrenen Kicker, der im ersten Jahr nach seiner Rückkehr mit dem Etzwiesenklub den sofortigen Wiederaufstieg aus der Verbandsliga gefeiert hat, in die Pflicht: „Sowohl Ships als auch wir sind der festen Überzeugung, dass er auch noch Luft nach oben hat.“

Ehrgeiz genug hat Binakaj auf jeden Fall noch: „Ich freu mich, dass ich in der starken und attraktiven Oberliga zwei weitere Jahre mitmischen kann.“ Das TSG-Aufgebot hält er für stark genug, um „uns zu etablieren und vielleicht gar aufs obere Mittelfeld schielen zu können“. Erdmann hätte sicher nichts dagegen, ist das bewährte Team doch weiter an Bord. Wieder fitte Langzeitverletzte wie Michl Bauer und Benito Baez-Ayala würden die Qualität zudem noch erhöhen, erklärt das Vorstandsmitglied. Und: „Ganz abgeschlossen sind unsere Planungen nicht. Insbesondere im Angriff halten wir Augen und Ohren noch offen.“ Der von der Großaspacher Oberliga-A-Jugend kommende Christian Weiller soll ohnehin nicht der einzige Zugang bleiben. Erdmann berichtet: „Mit Atha Coutroumpas sind wir uns über seine Rückkehr im Winter einig, sofern er nach seiner Zeit in den USA wieder in der Region wohnhaft sein wird.“

  • Created on .
Bitzer.jpeg

Pünktlich zu seinem 31.Geburtstag folgt die Vertragsverlängerung bis 2022! 

Mit Marc Bitzer bleibt uns ein echter Hüne in unserem Abwehrverbund auch für die kommende Oberliga-Saison 2021/22 erhalten. Der erfahrene 1,91 Meter-Mann, der zuvor für den TSV Heimerdingen (2019-20) sowie den FC 07 Albstadt (2014-19) auflief, fühlt sich nicht nur in der Innenverteidigung, sondern auch im zentralen defensiven Mittelfeld wohl. Den Sprung aus der Verbands- in die Oberliga meisterte er mit Bravour. In den zwölf Punktspielen der annullierten Runde 2020/21 kam er zu elf Einsätzen, neun davon über die volle Distanz von 90 Minuten.

💬 Groß ist die Freude bei Marc Erdmann, Sportlicher Leiter der TSG: „Marc Bitzer hat sich mit seiner positiven Art sehr schnell im Team etabliert. Mit seinen Leistungen waren wir sehr zufrieden, so dass wir den Vertrag mit ihm auch unbedingt verlängern wollten. Mit seiner Statur und seinen 191 cm ist er eine absolute Kante in unserer Defensive und darüber hinaus absolut zuverlässig. Wir wissen was wir an Marc haben uns sind daher auch unheimlich glücklich, dass er uns auch in der neuen Saison als absoluter Teamplayer zur Verfügung steht.“

  • Created on .

Hier findet ihr uns

Anschrift

Haupt- und Postanschrift
TSG Backnang Fußball 1919 e.V
Geschäftsstelle Etzwiesensportplatz
Etzwiesen 3
DE - 71522 Backnang
 
Öffnungszeiten
nach telefonischer Vereinbarung
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

FWD Einsatz Logo rgb 

Unser Hauptsponsor

logo voba

GOLD PARTNER

Silber Partner

Apperger Idler
Burger Schloz
hawa verpackung GmbH
Intersport Hettich
Küche und Design
Lorch Schweißtechnik
Optik Kraemer
RTS
SwBK
Tesat
Uhlsport
Sponsor werden

Bronze Partner

Aspa
Backnangstrom
Beis Creations
Bitburger
Etiketten Becker
feucht
gn bauphysik
HEM expert
körperreich
Lutz
Murrtal Werte
NFZ
Pfennigwerth
Seefeldt Direktmarketing
Step by step
Transport Joker
Town&Country

Basis Partner

Academy Fahrschule Rupp
AML Schädlingsbekämpfung
Benignus
Bolckmans
Conespirit
DERBau
ecowash
fritz
Gasthof zur Eintracht
Haller Wildbadquelle
Hausgeräte Depot
Indy Cart
johannes apotheke
kälte stoppel
kerres anlagensysteme
Lux7ieben
malerey freygang
PD Hausservice
physio max
risto
Selig
storchen
Thalassa Restaurant
therapiezentrum
architekt weller
wws
Wir. Miteinander. Füreinander.